Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Corona-Schutzimpfung in Lippe: Die Impfmöglichkeiten in dieser Woche

Wegen der immer noch niedrigen Impfquote in Deutschland startet heute eine bundesweite Aktionswoche zum Impfschutz. Auch hier in Lippe gibt es wieder viele Möglichkeiten, die Schutzimpfung gegen das Corona-Virus zu bekommen.

Heute bis Freitag könnt Ihr Euch jeweils zwischen 9 und 15 Uhr am Jobcenter in Detmold impfen lassen. Außerdem steht der Impfbus von heute bis Mittwoch am Schulzentrum Lohfeld in Bad Salzuflen.

Derzeit gelten nur rund 62 Prozent der Menschen in Deutschland als vollständig immunisiert. Die Quote stieg zuletzt nur langsam weiter an. Die Bundesregierung hofft im Kampf gegen die vierte Welle, dass sich noch viele Menschen für die Impfung entscheiden.

Die Impfmöglichkeiten in dieser Woche:

  • Montag bis Freitag, 13. bis 17. September, 9 bis 15 Uhr, Impfcontainer, Braunenbrucher Weg, 32758 Detmold (neben dem Jobcenter)
  • Montag bis Mittwoch, 13. bis 15. September, 9 bis 15 Uhr, Impfbus, Schulzentrum Lohfeld, Wasserfuhr 25, 32108 Bad Salzuflen (Impfangebot für ALLE Bürger!)
  • Samstag, 18. September, 10 bis 15 Uhr, Impfbus, Theaterplatz 1, 32756 Detmold (vor dem Landestheater)
  • Sonntag, 19. September, 11 bis 16 Uhr, Impfbus, Poggenpohl 6, 32758 Detmold-Herberhausen (vor dem Kiosk)

Bitte mitbringen:

  • Lichtbildausweis
  • Krankenkassenkarte (wenn vorhanden, nicht zwingend erforderlich)
  • Impfpass (wenn vorhanden, nicht zwingend erforderlich)
  • Bei unter 16-Jährigen: Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten und der von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Aufklärungsbogen zur Covid 19-Impfung (zum Download auf der Internetseite des RKI: Aufklärungsmerkblatt für mRNA-Impfstoffe und Aufklärungsmerkblatt Vektor-Impfstoff).
  • Bei Minderjährigen ab dem 16. Lebensjahr kann die Einwilligung selbstständig durch die Jugendliche bzw. den Jugendlichen erfolgen, sofern von der notwendigen Einsichts- und Einwilligungsfähigkeit in die Impfung auszugehen ist.
  • Bei 12- bis 15-Jährigen findet eine medizinische Beratung und Aufklärung durch die Ärztinnen und Ärzte statt. Bei dem Beratungsgespräch sollte ein Erziehungsberechtigter anwesend ein. Sofern keine Begleitung durch eine sorgeberechtigte Person zum Impftermin erfolgt, vergewissern sich die impfenden Ärztinnen und Ärzte imZweifelsfall von der Einsichtsfähigkeit des bzw. der Minderjährigen. Wichtig: Um die Impfungen bei 12- bis 15- Jährigen durchführen zu können, ist die Einwilligung einer sorgeberechtigten Person erforderlich!

Bei Impfungen ohne Termin kann es zu Wartezeiten kommen. Wer zwischen 12 und 18 Jahren alt ist, erhält den Impfstoff von Biontech. Alle anderen können zwischen Biontech und Johnson & Johnson wählen. Bei Johnson & Johnson erfolgt eine individuelle Risikoanalyse bei Personen unter 60 Jahren. 

Bescheinigung für die Impfung 12- bis 15-Jähriger (Einwilligung eines Sorgeberechtigten)

Diese Arztpraxen bieten die Impfung an

Alle Nachrichten und Zahlen zur Pandemie in Lippe

Detmolder Kreishaus wird 40 Jahre alt
Das Detmolder Kreishaus wird heute 40 Jahre alt. Am 16. Oktober 1981 war der Tag der offiziellen Einweihung, davor wurde dreieinhalb Jahre gebaut. Hübsch war der Betonklotz auf dem Hiddeser Berg in...
Gesundheitsamt in Lippe empfiehlt Boosterimpfung
Der Kreis Lippe macht sich nochmal für die Coronaschutzimpfung stark. Die Verantwortlichen im Gesundheitsamt des Kreises raten auch dazu, die sogenannte Booster-Impfung wahrzunehmen. Bestimmten...
Handball: Blomberg im Europacup gegen Metzingen - Lemgo in der Liga gegen Kiel
Auf die lippischen Handball-Bundesligisten warten an diesem Wochenende die vermeintlich härtesten Brocken, die man sich so vorstellen kann. Die HSG Blomberg Lippe spielt heute (16.10.2021) im...
Vandalismus am neuen "Pumptrack" in Horn-Bad Meinberg
Was ist das bloß mit dieser Zerstörungswut gerade bei uns. Relativ häufig wird auf öffentliche Anlagen in Lippe schon in den ersten Tagen nach der Eröffnung irgendwas zerstört. Da erging es dem...
Krankheitswelle bei Kindern: viele Kinderarztpraxen in Lippe überlastet
Viele Eltern in Lippe haben es schon am eigenen Leib erfahren. Wegen der aktuellen Krankheitswelle bei Kindern sind viele Kinderarztpraxen überlastet. Das Klinikum Lippe spricht von der stärksten...
Corona in Lippe: die Zahlen vom 15.10. - Inzidenz 96,3
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 21.427 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 51 weitere Fälle bekannt. 418 Personen sind verstorben. Aktuell sind 756 aktive Coronafälle in Lippe bekannt,...