Responsive image

on air: 

Berry Vitusek
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Deutlich mehr Ermittlungen wegen Sexualdelikten in Lippe

SONY DSC

Die Staatsanwaltschaft Detmold musste in diesem Jahr deutlich häufiger wegen Sexualstraftaten ermitteln. Sie geht davon aus, dass die Zahl der Ermittlungsverfahren bis Ende des Monats bei etwa 600 liegt – das sind 50 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.
So hat es Oberstaatsanwalt Ralf Vetter auf der Jahrespressekonferenz von Staatsanwaltschaft und Landgericht berichtet. Zu diesen Fällen zählen demnach auch Ermittlungen wegen Kinderpornografie. Die Behörde wird ab Januar zwei zusätzliche Staatsanwältinnen für diesen Bereich bekommen. Insgesamt waren der Fall Lügde und die damit verbundene nie da gewesene Arbeitsbelastung für die Justiz das Hauptthema des Jahresrückblicks. Die Staatsanwaltschaft kritisierte, dass einzelne Medienvertreter bei diesem Fall oft normale Vorgänge wie beispielsweise mehrfache Durchsuchungen zu Skandalen aufgebauscht haben. Der Blick auf die eigentlichen Täter in dem Fall sei häufig zu sehr in den Hintergrund getreten.

Nur Dauerkarten-Besitzer dürfen zur Arminia
Dauerkartenbesitzer von Arminia Bielefeld können ab Sonntag Heimspiel-Tickets beantragen. Rund 5.000 Fans dürfen in der Schüco Arena beim ersten Erstligaspiel nach elf Jahren Zuhause gegen den 1. FC...
Lippischer Einzelhandel macht insgesamt mehr Umsatz als 2019
In der Corona-Pandemie gibt es große Gewinner aber auch klare Verlierer im lippischen Einzelhandel. Insgesamt sind die Umsätze im Handel in NRW in den ersten sieben Monaten des Jahres im Vergleich zu...
Ertrunkener Junge aus Kalletal: Bad-Leiter freigesprochen
Im Prozess um den Tod eines Kalletaler Jungen während eines Schwimmkurses ist der Bad-Leiter freigesprochen worden. Er sei lediglich für den technischen Bereich zuständig gewesen, mit dem Schwimmkurs...
Barntruper Erzieherin hat Corona - 20 Kinder in Quarantäne
Eine Erzieherin des Familienzentrums Barntrup ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Mit ihr müssen ein halbes Dutzend Pädagogen und gut 20 Kinder zu Hause in Quarantäne bleiben. Bei ihnen...
Notärzte in Bielefeld von 60 Menschen aufgehalten
In Bielefeld haben mindestens 60 Angehörige die Rettungssanitäter aufgehalten einen älteren Mann aus der eigenen Familie zu retten. Der Mann war auf der Heeper Straße zusammengebrochen und schwebte in...
SEK-Einsatz in Detmold wegen Morddrohung
Wegen einer Morddrohung hat das SEK heute Nacht die Wohnung eines Detmolders durchsucht. Offensichtlich drohte ein Konflikt zwischen zwei befeindeten Gruppierungen zu eskalieren. Der 29-jährige...