Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Dreijähriges Kind in Detmold getötet - 15-jährige Halbschwester sagt aus

+++ UPDATE 14:30 Uhr: vorläufiges Obduktionsergebnis liegt vor, Tatverdächtige sagt aus +++

Die Ergebnisse der Obduktion des toten Dreijährigen sind da - Rechtsmediziner der Uniklinik Münster stellten multiple Stichverletzungen als vorläufiges Ergebnis zur Todesursache fest. Das endgültige Ergebnis wird Bestandteil eines späteren Gutachtens sein.

Die 15-jährige dringend tatverdächtige Halbschwester des Jungen hat sich mittlerweile im Beiseins ihres Verteidigers zu den Vorwürfen geäußert. Über den Inhalt machen Polizei und Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Angaben.

Das Mädchen wird morgen dem Haftrichter vorgeführt, der entscheiden muss, ob Haftbefehl wegen Totschlags gegen sie erlassen wird.

Die 15-Jährige soll gestern Abend (6.11.) ihren dreijährigen Halbbruder mit einem Messer umgebracht haben. Die Polizei hat das Mädchen nach einem Zeugenhinweis heute Morgen in Lemgo-Brake festgenommen. Es ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das sagte uns der zuständige Detmolder Oberstaatsanwalt Christopher Imig. Zum Zustand des Mädchens konnte er noch nichts sagen. Bisher hat es sich demnach auch noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Polizei hat die 15-Jährige nach der Festnahme zur Kreispolizeibehörde Lippe nach Detmold gebracht.

Die Tat ist gestern in der Zeit zwischen Nachmittag und 21 Uhr abends in der Wohnung der Familie in einem Mehrfamilienhaus an der Neulandstrasse im Detmolder Ortsteil Klüt passiert.

Bei der Fahndung nach dem Mädchen waren Hubschrauber, Suchhunde und sehr viele Polizisten im Einsatz, sagte Imig heute Vormittag bei einem Pressestatement am Tatort. Die Ermittler hatten am frühen Morgen das Bild und den Namen des Mädchens veröffentlicht. Zum möglichen Motiv und zu den weiteren Hintergründen der Tat konnte er bisher noch nichts sagen.

Oberstaatsanwalt Christopher Imig tritt vor die Presse

Der kleine Junge ist laut Imig von Angehörigen gefunden worden, die dann auch die Polizei verständigten. Seit heute Vormittag läuft die Obduktion des Kindes, Oberstaatsanwalt Imig rechnet am frühen Nachmittag mit Ergebnissen.

Die 15-jährige Tatverdächtige wurde heute Morgen in Brake festgenommen
Die Coronazahlen für Lippe für den 07.05.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 16.203 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 76 weitere Infektionen bekannt. 374 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.298 aktive Coronafälle in Lippe...
NRW-U-Ausschuss Lügde: "keinerlei Aufarbeitungskultur im Kreis Höxter"
Der NRW-Untersuchungsausschuss zum Fall Lügde ist mal wieder Thema bei uns. Der ehemalige und der amtierende Landrat unseres Nachbarkreises Höxter sagen da heute (07.05.2021) aus. Der ehemalige...
Ab morgen (8. Mai) wieder Click&Meet in den Geschäften in Lippe möglich
Es ist amtlich, auf uns Lipper kommen schon morgen Corona-Lockerungen zu. Einkaufen mit Termin im Einzelhandel ist ab morgen (8. Mai) in Lippe wieder möglich. Der Inzidenzwert des Kreises Lippe lag...
"Die Linke"-Mitglieder sollen AfD-Veranstaltungsgebäude in Detmold beschmiert haben
In Lemgo stehen heute (7. Mai) mehrere Mitglieder der Partei „Die LINKE“ vor Gericht. Sie sollen vor fast fünf Jahren auf einer Protestkundgebung ein AfD-Veranstaltungsgebäude beschmiert haben. Die...
Impfung beim Hausarzt: AstraZeneca für alle freigegeben
Wer sich in Lippe impfen lassen möchte, kann das künftig ohne Rücksicht auf die Priorisierungs-Liste machen. Voraussetzung ist, dass sich Patienten mit ihrem Hausarzt für AstraZeneca entscheiden – bei...
Corona-Mutationen in Lippe: die Briten-Variante gibt den Ton an
In Lippe ist weiter nur die britische Corona-Mutation interessant für die Behörden. Die britische Variante ist jetzt fast 3.500 Mal in Lippe nachgewiesen worden, die südafrikanische zehnmal, die...