Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Es war Noro

Die Noro-Virus-Fälle im Kreis Lippe vom Mittwoch sind bestätigt worden. Vom Kreisgesundheitsamt heißt es dazu, dass es allen betroffenen Kindern gut gehe und der Vorfall nicht weiter verfolgt wird.

Der Noro-Virus trete häufiger mal auf, die Besonderheit bei dem Vorfall in Oerlinghausen in der vergangenen Woche war, dass es vielen Kindern zunächst einmal sehr schlecht ging. 15 Kinder aus Hamm, die in Oerlinghausen in einer Jugendherberge wohnten, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. 220 Rettungskräfte waren im Einsatz. Typischerweise taucht der Virus eher im Altenheim auf, dort wüssten die ausgebildeten Pfleger aber, was beim Auftreten des Noro-Virus zu tun sei.

Die Coronazahlen für Lippe für den 24.02.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 11.271 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 25 weitere Infektionen bekannt. 300 Personen sind verstorben. Aktuell sind 363 aktive Coronafälle in Lippe...
Lippischen Blinden- und Sehbehindertenverein wieder coronafrei
Vor einigen Wochen hatte das Coronavirus beim lippischen Blinden- und Sehbehindertenverein in Detmold um sich geschlagen. Zeitweise waren 69 Mitarbeiter und Bewohner infiziert, so dass die...
ACHTUNG: mit Nägeln gespickte Hundeköder in Extertal
Hundehalter in Extertal sollten aktuell bei ihren Spaziergängen besonders vorsichtig sein. Eine Anwohnerin meldete der Polizei, dass Unbekannte mit Nägeln gespickte Hundeköder auf ihr Grundstück in...
Klinikum Lippe will ein "Muttermilch-Bank" einrichten
Am Klinikum Lippe soll es bald eine Muttermilch-Bank geben. Die Spende anderer Mütter ist vor allem für Frühchen besonders wertvoll. Falls die Mutter eines Frühchens nicht stillen kann, würde ohne...
Corona-Impfung in Lippe jetzt auch für zusätzliche Gruppen aus dem medizinischen Bereich möglich
In Lippe können jetzt weitere Personengruppen geimpft werden. Beispielsweise zusätzliche Gruppen aus dem medizinischen Bereich, aber auch Betreuungsrichter, Frisöre oder Seelsorger. Voraussetzung ist,...
Polizeipräsident muss gehen - offenbar Ermittlungsfehler rund um Fall Lügde
Im Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal von Lügde rollen offenbar weitere Köpfe. Die Landesregierung von Niedersachen hat den Polizeipräsidenten aus Göttingen in den vorzeitigen Ruhestand...