Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

EU-Abgeordneter will bei Problemen in Horn helfen

In Horn hofft man momentan auf die Hilfe eines EU-Abgeordneten. Man beschäftige sich immer noch fast täglich mit der Situation rund um eine große Gruppe Bulgaren in Horn. Ein Hilfsangebot eines EU-Abgeordneten nehmen wir da natürlich gerne an, hieß es auf Nachfrage aus dem Rathaus.

Der Grünen-Abgeordnete Romeo Franz sieht es als seine Aufgabe an, den Hornern zu helfen. Solch eine Aussage gab es in der jüngeren Vergangenheit längst nicht immer von übergeordneter Stelle. Das Land NRW beispielsweise hatte Horn-Bad Meinberg zuletzt abblitzen lassen, als es um Fördergelder zum Ankauf von Schrottimmobilien ging. Romeo Franz hat das Programm „Refit“ ins Spiel gebracht. Damit sollen Bildungsangebote für Sinti und Roma geschaffen werden. In Horn hatten viele Bürger monate- oder sogar jahrelang Probleme mit dem Verhalten einer großen Gruppe von Roma. Als die Lage zu eskalieren drohte, reagierten Stadt und Kreis.