Responsive image

on air: 

Marlene Sokoll
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Experten sollen Flugverhalten der Greifvögel der Adlerwarte Berlebeck ermitteln

Der Detmolder Stadtrat hat am Donnerstag (20.06.) mit breiter Mehrheit einem deutschlandweit bisher einmaligen Forschungsprojekt zugestimmt. Über einen Zeitraum von einem Jahr sollen Experten das Flugverhalten der Greifvögel der Adlerwarte Berlebeck ermitteln.

Fakten schaffen

Ziel ist, für die bisher ausschließlich von Mutmaßungen und Spekulationen geprägte Debatte über mögliche schädliche Auswirkungen von Windrädern auf die Vögel Fakten zu schaffen. 

Seit 85 Jahren ziehen Adler und andere Greifvögel ihre Flugbahnen über Berlebeck. Die Stadt hatte laut eigenen Angaben im vergangenen Jahr ein eindeutiges Bekenntnis zur Adlerwarte abgegeben und arbeitet gerade an einem Zukunftskonzept.

Stadt arbeitet an Zukunftskonzept der Adlerwarte

Dieses Konzept enthält bauliche Veränderungen, mögliche zusätzliche Attraktionen und beleuchtet auch die Wirtschaftlichkeit. Nunmehr kommt noch ein Projekt zur Erforschung des Flugverhaltens der Vögel hinzu.

Hintergrund: Parallel muss der Kreis Lippe nach dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster die Genehmigungsfähigkeit von sieben Windenergieanlagen auf der Gauseköte prüfen. Dazu hat der Kreis jetzt das notwendige Genehmigungsverfahren in Gang gesetzt.

Federführend in diesem Verfahren ist nicht die Stadt Detmold, sondern die Zuständigkeit liegt allein beim Kreis Lippe unter Beachtung des neuen „sachlichen Teilplans Wind“ für Ostwestfalen-Lippe, der aktuell von der Bezirksregierung aufgestellt wird.

Mögliche Konflikte mit Windrädern vermeiden

Um mögliche Konflikte der Windräder mit dem Betrieb der Adlerwarte sachlich orientiert beurteilen zu können, gibt es nun bald das Forschungsprojekt.

Die Adlerwarte Berlebeck gehöre nicht nur zu den beliebtesten zoologischen Anlagen Deutschlands, sondern sei ein wesentlicher Ankerpunkt für den Artenschutz und gleichzeitig eine große Tourismusattraktion, so die Stadt.

Lippischer Sonderpostenhändler ist pleite
Der lippische Sonderpostenhändler Magowsky hat beim Amtsgericht Detmold Insolvenz angemeldet. Diese soll in Eigenverwaltung durchgeführt werden. So soll das Unternehmen saniert und zukunftsfähig...
Kanalarbeiten in Bad Salzuflen - Beeinträchtigungen möglich
In Bad Salzuflen Holzhausen werden ab kommenden Montag die Abwassernetze auf mögliche Schäden überprüft. Die Stadt checkt noch bis Ende des Jahres Schächte und Kanäle.  Die Kommunen sind verpflichtet,...
Beschlossene Sache: Stadtrat in Blomberg wird kleiner
Auch die Stadt Blomberg reduziert die Größe ihres Rates. Das haben die Ratsdamen und -herren am Abend beschlossen. Auch in der nächsten Legislaturperiode besteht der Stadtrat aus 32 statt 38...
Bauern in Lippe machen sich Sorgen um Ernte
Die Getreideernte in Lippe ist in vollem Gange. Nach der Wintergerstenernte, die in weiten Teilen abgeschlossen ist, holen die Landwirtinnen und Landwirte nun unter anderem Sommergerste, Weizen,...
Lemgoer Stadtwentwicklung: Bürger-Vorschläge sind jetzt online
In Lemgo steht das Integrierte Stadtentwicklungskonzept in den Startlöchern. Die Stadt ruft jetzt wieder zum Mitmachen auf, denn die von Bürgerinnen und Bürgern erarbeiteten Vorschläge und Wünsche...
Detmold-Heidenoldendorf: Feuerwehr-Einsatz nach Blitzeinschlag
Ein Blitzeinschlag hat am Dienstag-Abend (23.07.)für einen Feuerwehr-Einsatz in Detmold-Heidenoldendorf gesorgt. Nachbarn meldeten, dass aus dem Dachstuhl eines Mehrfamilien-Hauses im Postteichweg...