Responsive image

on air: 

Christopher Deppe
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Gaffern soll das Handy weggenommen werden

Die lippische Polizei will in Zukunft rigoroser gegen Gaffer vorgehen. Wer bei Verkehrsunfällen Opfer filmt oder fotografiert muss mit einem Strafverfahren rechnen – außerdem sollen Handys oder Kameras nach solchen Vorfällen künftig häufiger beschlagnahmt werden, hieß es heute auf Anfrage aus der Kreispolizeibehörde. Am Wochenende hatte die Polizei das Handy eines Gaffers in Lemgo beschlagnahmt. Der junge Mann hatte mit seinem Handy extra noch ein Unfallopfer herangezoomt. Sein Handy wird in den kommenden Tagen ausgewertet.