Responsive image

on air: 

Die Vier von hier
---
---

Geldstrafe nach beabsichtigten Unfall

Ein Mann aus Detmold soll im Herbst 2017 mit voller Absicht einen Autounfall gebaut haben. Die Staatsanwaltschaft warf ihm vor, dass er damit Kasse machen wollte. Die Indizien reichten dem Amtsgericht Detmold aber nicht aus, um den Mann wegen eines Versicherungsbetruges zu verurteilen. Letztlich kassierte er eine Geldstrafe von 900 Euro wegen fahrlässiger Körperverletzung. Denn die Fahrerin des anderen Wagens wurde bei dem Unfall auf einer Kreuzung in Detmold am Arm verletzt. Außerdem entstand an ihrem Auto ein Schaden von 20.000 Euro.