Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Getöteter Dreijähriger in Detmold - Halbschwester muss vor den Haftrichter

Im Fall des in Detmold getöteten Kleinkindes muss die tatverdächtige Halbschwester des Opfers heute (8. November) vor den Haftrichter. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen Totschlags gegen die 15-jährige beantragt.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Dreijährige am Mittwochabend (6. November) mit mehreren Messerstichen getötet worden. Am selben Abend flüchtete die Jugendliche aus dem Mehrfamilienhaus in Detmold und wurde dann gestern (7. November) in Lemgo-Brake festgenommen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat sie sich bereits zu den Vorwürfen geäußert. Auf den Inhalt der Aussage gehen die Ermittler aber nicht näher ein. Die Staatsanwaltschaft warnte vor Spekulationen über die Motive der Jugendlichen: «Sie ist 15. Und für Jugendliche im Strafverfahren - egal was sie gemacht haben - gilt ein besonderer Schutz», sagte ein Sprecher der Behörde.