Responsive image

on air: 

Judith und Lars
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Greenpeace: Wiederinbetriebnahme von Grohnde ausgeschlossen

Greenpeace nennt die TÜV-Aussage zur Reaktivierung des Atomkraftwerks Grohnde „irreführend und gefährlich“.

Die Sicherheitsprüfung des nur 15 Kilometer von der Ostgrenze Lippes entfernten AKW liege lange zurück.

Wiederinbetriebnahme von Grohnde ausgeschlossen

Die klare Ansage von Greenpeace: Eine Wiederinbetriebnahme ist ausgeschlossen.

Auch die Grüne Jugend hat sich gegen die Laufzeitverlängerung für AKWs ausgesprochen. Sie bezeichnete die Diskussion als „Scheindebatte“.

Der TÜV-Verbandschef hatte der BILD-Zeitung gesagt, eine Reaktivierung der drei Meiler Brokdorf in Schleswig-Holstein, Gundremmingen C in Bayern und eben Grohnde bei Hameln sei bei Bedarf innerhalb kürzester Zeit möglich.

Lippe lag und liegt in Nahzone des AKW Grohnde

Versorger im Kreis Lippe bezogen jahrzehntelang Strom aus Grohnde, allerdings schwang auch jahrzehntelang die Angst vor einem Unfall mit.

Chronik Kernkraftwerk Grohnde