Responsive image

on air: 

Lina Heitmann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Hundehaltung in Lemgo teurer

Hundebesitzer in Lemgo müssen vom kommenden Jahr an mehr bezahlen. Der Stadtrat hat eine Erhöhung der Hundesteuer beschlossen.

Bisher wurden für einen Vierbeiner 43 Euro pro Jahr fällig; demnächst sollen es 50 Euro sein. Zwei Hunde werden mit jeweils 70 Euro berechnet, drei und mehr mit 80 Euro. Richtig teuer wird das Halten von gefährlichen Hunden, dazu gehören laut Satzung etwa Pitbull Terrier oder Bullterrier. Die Stadt Lemgo erhebt pro Tier und Jahr 540 Euro. Dieser Satz sinkt auf die regulären 50 Euro ab, wenn der Hund in einem Test ein positives Wesen nachweist.

Miriam Konarek, Radio Lippe

Fehler bei Datenübermittlung: RKI weist falschen Inzidenzwert für den Kreis Lippe aus
Das Robert-Koch-Institut weist heute Morgen (6. Mai) eine falsche Corona-Datenlage für den Kreis Lippe aus. Nach Angaben der Kreisverwaltung hat es offenbar einen Fehler bei der Übermittlung der Daten...
Transporter-Fahrer (24) stirbt bei Unfall auf A2 bei Bielefeld
Ein 24-Jähriger ist bei einem Unfall auf der A2 bei Bielefeld ums Leben gekommen. Der Mann sei mit seinem Transporter am Abend (5. Mai) ungebremst auf einen stehenden Lastwagen gefahren, hieß es von...
Damit kein Impfstoff verfällt: Hausarzt aus Kirchlengern bietet AstraZeneca-Impfungen bei eBay an
Ein Hausarzt aus unserem Nachbarkreis Herford hat den Impfstoff von Astrazeneca jetzt bei Ebay angeboten. Es wäre Wahnsinn, den zuverlässigen und wirksamen Impfstoff verkommen zu lassen, sagte der...
Prio-Gruppe 3 kann sich Impftermin buchen - über 60-Jährige wenden sich an Hausarzt
Weitere Berufsgruppen in Lippe können sich ab heute einen Impftermin über die Kassenärztliche Vereinigung buchen. Zu der Priorisierungsgruppe 3 zählen unter anderem Beschäftigte in Supermärkten und...
Die Coronazahlen für Lippe für den 05.05.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 16.030 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 86 weitere Infektionen bekannt. 373 Personen sind verstorben. Ein 80-Jähriger, der das Coronavirus in sich...
Bei Inzidenz unter 100 kann der Kreis Lippe über die Außengastro entscheiden
Wir könnten schon bald wieder vor der Kneipe sitzen und ein Kaltgetränk genießen. Kreise und kreisfreie Städte mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 können laut NRW-Gesundheitsminister...