Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Kalletaler vor Gericht

Ein Mann aus Kalletal muss sich heute unter anderem wegen Unfallflucht verantworten. Nach der Kollision vor etwa einem Jahr soll er einen schwer verletzten Mann trotz dessen Schreie einfach zurückgelassen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 35-jährigen Angeklagten eine ganze Reihe von Straftaten vor: Fahren ohne Führerschein, Fahren mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten Auto, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und fahrlässige Körperverletzung. Der Kalletaler soll Anfang November vergangenen Jahres Abends wegen zu hoher Geschwindigkeit mit seinem Auto ins Schleudern geraten und frontal mit einem anderen Wagen zusammen gestoßen sein. Dessen Fahrer erlitt schwerste Verletzungen. Laut Staatsanwaltschaft machte sich der ebenfalls verletzte Angeklagte zu Fuß davon. Der Mann hat bereits etliche Vorstrafen und muss mit einer langen Gefängnisstrafe rechnen.