Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Keine Zigaretten im Wald

Weil es in den vergangenen Tagen ungewöhnlich heiß und trocken war, ist die Waldbrandgefahr bei uns in Lippe nicht zu unterschätzen. Am ehesten droht momentan am Truppenübungsplatz Senne Gefahr, sagte uns ein Mitarbeiter des Landesbetriebs Wald und Holz NRW auf Anfrage.Dass der Truppenübungsplatz besonders gefährdet ist, liegt vor allem daran, dass dort viele Nadelbäume stehen. Die brennen schneller als die Buchen in den restlichen lippischen Wäldern. Auch die Heideflächen können leichter in Brand geraten, weil die Sonne dort direkt auf den Boden scheint. Beim zuständigen Landesbetrieb sagte man uns, dass Waldwege auf keinen Fall zugeparkt werden sollen, falls Feuer ausbrechen. Brände entstünden meist durch weggeworfene Zigaretten, deshalb ist Rauchen bis Ende Oktober in allen Wäldern in NRW verboten. Die Waldbrandgefahr wird mit dem zu erwartenden Regen in den nächsten Tagen wieder abnehmen.