Responsive image

on air: 

Berry Vitusek
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Kreis Lippe - Viele Feuerwehreinsätze

Das Unwetter hat gestern und heute in Lippe ziemlich zugeschlagen. Unterm Strich stehen bisher etwa 350 Einsätze für die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk. Viele Straßen wurden überflutet und verschlammt. Damit werden die Einsatzkräfte heute noch einiges zu tun haben.

Größere Probleme gibt es im Moment unter anderem noch in Lemgo durch den steigenden Pegel der Bega. Da mussten der Regenstorplatz und die Parkplätze des Amtsgerichts geräumt werden. In Horn-Bad Meinberg-Belle ist ein Bach über die Ufer getreten und zwischenzeitlich 50 Meter breit geworden.

Laut Bevölkerungsschutz des Kreises entspannt sich die Lage da aber wieder. Nach wie vor sind im Kries einige Straßen wegen der Unwetterfolgen gesperrt. Die Aktuelle Lage gibt’s immer im Radio Lippe-Verkehrsservice im Programm, auf unserer Internetseite und über unsere App. Fast 950 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW waren mit dem Unwetter in Lippe bisher beschäftigt.

Die amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes wurde inzwischen aufgehoben