Responsive image

on air: 

Matthias Lehmann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Landschaftsverband zieht Bilanz

162 Millionen Euro hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe im vergangenen Jahr im Kreis ausgegeben. Das meiste Geld floss in den sozialen Bereich. Unterstützt wurde vor allem die Betreuung von behinderten oder pflegebedürftigen Menschen, heißt es in einer Mitteilung. Insgesamt zahlte der LWL dafür mehr als 95 Millionen Euro. Damit finanzierte er unter anderem das so genannte ambulante betreute Wohnen und Arbeitsplätze in Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Das Geld musste der LWL allerdings nicht alleine aufbringen. Mehr als ein Drittel steuerten unter anderem der Bund und das Land NRW bei.

Den digitalen Impfausweis gibt es erstmal nur in einigen lippischen Apotheken
Seit heute können sich vollständig Geimpfte auch in Lippe ihren digitalen Impfaufweis abholen. Die Bescheinigung gibt’s mit QR-Code in einigen teilnehmenden Apotheken bei uns im Kreis. Mit dabei...
Nochmal fünf Pfarrstellen in Lippe gestrichen
Bei der Lippischen Landeskirche gehen die Mitgliederzahlen weiter nach unten. Und deshalb haben die lippischen Evangelen jetzt fünf Pfarrstellen in den Kirchengemeinden Barntrup, Detmold-Ost, Helpup,...
Stadt gibt OK: TBV Lemgo Lippe wieder vor 1.000 Zuschauern
Es dürfen nochmal mehr Fans in die Halle: die letzten beiden Heimspiele des TBV Lemgo Lippe in dieser Saisonb (kommenden Sonntag (20.06.2021) gegen Melsungen und eine Woche darauf (27.06.2021) gegen...
Kochausbilder Jürgen Rabe erhält Verdienstkreuz
Durch jahrzehntelanges berufliches sowie ehrenamtliches Engagement im Ausbildungsbereich des Hotel- und Gastgewerbes hat Jürgen Rabe auszeichnungswürdige Verdienste erworben. Im Rahmen einer...
Lippische Landeskirche soll eigene Friedensfachkraft finanzieren
Die Kirchen in Lippe machen sich Sorgen über die zunehmende Zahl der Auslandseinsätze der Bundeswehr. Die Lippische Landeskirche plant daher jetzt erstmals, eine Friedensfachkraft auszubilden und...
Horn-Bad Meinberg: Entenfamilie auf Straße sorgt für Auffahrunfall
Wegen einer Entenfamilie sind am Wochenende bei einem Auffahrunfall in Horn-Bad Meinberg drei Autos ineinander gekracht. Drei Menschen sind dabei leicht verletzt worden.  Zuerst hatte ein 87-Jähriger...