Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Lebensmittelüberwachung: Einige Ekelfunde

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Lebensmittelüberwacher des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes OWL in Detmold haben im vergangenen Jahr einige eklige Sachen entdeckt. Insgesamt sind 2018 etwa 9.000 Lebensmittelproben untersucht worden.

Bei den untersuchten Lebensmittelproben lag die Beanstandungsquote etwa bei 19 Prozent. Beispielsweise bei den Süßigkeiten haben die Lebensmittelüberwacher ein paar eklige Funde gemacht. In ein Dutzend Proben von Karamellbonbons, dragierten Erdnüssen und verschiedenen Konfekt-Arten fanden sich Maden und Motten. Die Proben kamen teilweise auch aus OWL. Die meisten Beanstandungen gab es allerdings bei Tabakwaren, mehr als jede zweite der 150 untersuchten Proben fiel durch. Beispielsweise waren E-Liquids aus China falsch gekennzeichnet. Es fehlte unter anderem der Hinweis, dass Nikotin enthalten ist.