Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Lippe: weniger staatliche Hilfe

Im vergangenen Jahr brauchten im Kreis Lippe weniger Menschen staatliche Hilfe zum Lebensunterhalt. Die Zahl der Empfänger ging um gut 6 Prozent auf knapp 700 zurück. Das berichten die Statistiker vom Land NRW. Besonders die Zahl der Menschen, die in Einrichtungen lebend auf die Unterstützung angewiesen waren, ging deutlich zurück. Im OWL-Vergleich liegt der Kreis Lippe entgegen dem Trend. Durchschnittlich ging die Zahl der Empfänger in der Region um 8 Prozent nach oben. Besonders drastisch war die Steigerung im Kreis Minden-Lübbecke und in der Stadt Bielefeld.

Die Coronazahlen für Lippe für den 02.08.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 17.384 bestätigte Coronafälle, damit sind seit Freitag 24 weitere Fälle bekannt. 396 Personen sind verstorben. Aktuell sind 131 aktive Coronafälle in Lippe bekannt,...
Diskuswerferin Kristin Pudenz aus Löhne gewinnt Olympia-Silber
Glückwunsch in unseren Nachbarkreis Herford: Diskuswerferin Kristin Pudenz aus Löhne hat sich die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio gesichert. In einem von Regen unterbrochenen...
Eine Person bekommt per Spritze eine Impfung
Mobile Impfstation als nächstes in Leopoldshöhe
Das mit den Impfaktionen vor Ort läuft weiter richtig gut in Lippe, deswegen gehen die auch weiter – diese Woche ist Leopoldshöhe dran. Kommenden Samstag (07.08.2021) zwischen 9.00 und 13.00 Uhr...
Gutachten zu Balkoneinsturz in Horn-Bad Meinberg da: Holz war verwittert
Das Gutachten zu dem krassen Balkoneinsturz in Horn-Bad Meinberg ist da. Das Holz des Balkons war verwittert, steht da drin – ein Fehler beim Bau kann also erstmal ausgeschlossen werden, sagte uns der...
Medaillenchancen für OWL-Olympionikinnen
Die Bielefelder Radfahrerin Mieke Kröger ist bei den Olympischen Spielen aber mal richtig aufgetrumopft: In der Bahnrad-Qualifikation in Tokio fuhr sie mit ihrem Team einen neuen Weltrekord bei der...
Eine Person bekommt per Spritze eine Impfung
Corona-Schutzimpfung: Bund und Länder beraten über Angebot für Jugendliche
Bund und Länder beraten heute über zusätzliche Impfungen gegen das Corona-Virus. Bundesgesundheitsminister Spahn schlägt vor, allen 12- bis 17-Jährigen grundsätzlich Impfungen mit Biontech und Moderna...