Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Lösung noch dieses Jahr erwartet

Der Kreis Lippe hofft noch für dieses Jahr auf eine Lösung für ein neues Sozialkaufhaus. Dort sollen gebrauchte Produkte für einkommensschwache Menschen günstig angeboten werden. Uns liegen bereits zwei konkrete Angebote für ein Sozialkaufhaus vor, die aber zu teuer sind, so Verwaltungsvorstand Karl-Eitel John im Radio Lippe-Gespräch. Dort sei von rund 400.000 Euro Kosten pro Jahr die Rede. Das sei finanziell nicht machbar, so John. Es liefen aber Gespräche mit der Stadt Detmold, der Arbeiterwohlfahrt und freien Trägern zu einer günstigeren Lösung. John hofft, dass man sich noch dieses Jahr einig wird. Das neue Sozialkaufhaus soll der Nachfolger des vor drei Jahren geschlossenen Kaufhaus Allerhand in Detmold werden.