Responsive image

on air: 

Daniel Hobein
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Maelzer kritisiert Kitagebühren-Regelung für Juni und Juli

In eineinhalb Wochen können alle Kindergartenkinder wieder zurück in die lippischen Kitas. Allerdings läuft dann nur ein eingeschränkter Betrieb mit weniger Betreuungsstunden. Im Juni und Juli sollen Eltern auch zumindest wieder die Hälfte der Kitagebühren zahlen müssen und das stößt auf Kritik.

Der lippische SPD-Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer findet die Regelung den Familien gegenüber unfair und unverständlich. Sie hätten weniger Betreuungsstunden zur Verfügung und die Kitagruppen seien strikt getrennt. Von einem Normalbetrieb sei man also noch lange entfernt. Dafür Geld zu verlangen, sei schwer zu vermitteln, schreibt Maelzer.

Außerdem habe die Neuregelung zum 8. Juni vor allem für Alleinerziehende oft Nachteile. Die Notbetreuung falle dann weg und so müssten die Betroffenen im Zweifelsfall für weniger Leistung mehr bezahlen. Im April und Mai waren die Kitagebühren weggefallen. Die Ausfälle teilen sich Land und Kommunen.

Der Kreis Lippe hat angekündigt, in seinem Zuständigkeitsbereich auch im Juni keine Gebühren zu nehmen. Über den gleichen Schritt für Juli muss der Kreistag nächsten Monat entscheiden.

>> alle Infos zum Corona-Virus in Lippe

>> die bundesweiten und internationalen Entwicklungen rund um Corona