Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Mainz | Trainer Siewert muss bei Abstiegskandidat Mainz gehen

Bundesligist Mainz 05 geht nach einer Negativserie den erwarteten Schritt und trennt sich von Chefcoach Jan Siewert. Der Trainer war nur kurz im Amt.

Der FSV Mainz 05 und Trainer Jan Siewert gehen künftig getrennte Wege.

Der FSV Mainz 05 und Trainer Jan Siewert gehen künftig getrennte Wege.

Bundesliga

Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 hat mit der Trennung von Trainer Jan Siewert auf die andauernde Misere in der Fußball-Bundesliga reagiert. Der seit elf Spielen sieglose Tabellenvorletzte stellte den 41-Jährigen frei - er war nur drei Monate im Amt. Siewerts Nachfolger soll am Dienstagnachmittag vorgestellt werden, wie die Rheinhessen mitteilten.

«Wir sehen in der Veränderung auf der Trainerposition jetzt leider einen notwendigen Schritt, um noch eine positive Wende herbeiführen zu können», sagte Sportvorstand Christian Heidel vor der nächsten Partie gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky). 

Siewert war Anfang November Bo Svensson zunächst als Interimscoach gefolgt. Er bekam dann kurz vor Weihnachten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026. Bis auf seine erste Partie (2:0 gegen RB Leipzig) gewann der frühere Trainer der zweiten Mannschaft von Mainz kein Spiel und spielte sechsmal unentschieden. 

Mainz mit neun Punkten Rückstand auf Platz 15

Nach dem 1:3 beim VfB Stuttgart am Sonntag hatte FSV-Sportdirektor Martin Schmidt ein Bekenntnis zu Siewert vermieden und eine ausführliche Analyse angekündigt. «Wir werden uns in Ruhe zusammensetzen und gucken, wie die nächsten Schritte sind. Wir müssen ja was ändern, das ist klar», sagte der Schweizer. «Klar ist, dass wir so natürlich nicht weiterspielen können. Wir brauchen Siege.»  

Den Mainzern droht der erste Absturz aus dem Oberhaus seit dem Aufstieg 2009. Auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den Union Berlin besetzt, haben sie bereits neun Punkte Rückstand. Auf den Relegationsplatz mit dem 1. FC Köln sind es vier Zähler Abstand.

Die 05er hatten in der Vergangenheit große Trainer wie Jürgen Klopp und Thomas Tuchel herausgebracht. Doch selbst Svensson, der die Mainzer 2021 vor dem Abstieg rettete und die Saison danach als Tabellenachter beendete, wurde nicht zu einer Dauerlösung.    

© dpa-infocom, dpa:240212-99-960699/3

Spendenparlament Lippe unterstützt gemeinnützige Projekte
Noch bis Mitte März sind Anträge auf Fördergelder beim Spendenparlament Lippe möglich. Das Gremium unterstützt gemeinnützige Initiativen und soziale Projekte, die sich im Kreis Lippe gegen Armut,...
Verminderte Schuldfähigkeit? Mutmaßlicher Haupttäter von Horn stach unter Alkohol- und Drogeneinfluss zu
Im Prozess um den Tod einer Obdachlosen in Horn hat sich ein Gutachter am Vormittag zum mutmaßlichen Haupttäter geäußert. Das hat uns sein Rechtsanwalt Holger Rostek gesagt. Demnach habe der...
Horn-Bad Meinberg: Einbahnstraße für mehr Sicherheit an Grundschule
Die Stadt Horn-Bad Meinberg will mehr Sicherheit auf dem Schulweg an der Grundschule Horn. Laut Verwaltung gilt deshalb jetzt für Autos an der Franz-Hausmann-Straße entlang der Schule eine...
Detmold: Bundespolizei bei Razzia gegen Schleuserkriminalität im Einsatz
Update 15:14 Uhr:  Bei dem Mann aus Detmold, der heute Morgen bei einer Großrazzia festgenommen worden ist, handelt es sich um einen mutmaßlichen Schleuser. Das hat uns die Bundespolizei auf...
Westfalen-Lippe: Ärztekammerpräsident warnt vor nochmals zunehmendem Ärztemangel
Der Ärztemangel bei uns in Westfalen-Lippe wird in den kommenden vier bis fünf Jahren wohl nochmal drastisch schlimmer werden. Damit rechnet der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr....
Lemgo/Leopoldshöhe: Sechseinhalb Jahre Haft für Mordversuch an Ex-Frau
Ein Mann aus Leopoldshöhe muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Detmold entschieden und den 48-jährigen wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung...