Responsive image

on air: 

Mara, Tim und Team
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Mann gesteht Spielhallenüberfall in Barntrup - Beute direkt verzockt

Ein Mann aus Rinteln soll im Sommer – mit Pistole bewaffnet – eine Spielhalle in Barntrup überfallen haben. Der Fall wird aktuell in Detmold vorm Landgericht verhandelt und nach der Aussage des Mannes zeichnet sich ab, dass er damals wahrscheinlich nicht ganz zurechnungsfähig war.

Der Mann ist nach eigenen Angaben manisch depressiv und spielsüchtig – und das schon seit Jahren. Er habe sich zuletzt in einer guten Phase befunden, so dass er eigenmächtig auf seine Medikamente verzichtete. Und zu diesem Zeitpunkt hat er auch die Spielhalle überfallen, das räumte er vor Gericht selbst ein.

Laut Aussage hat er um die 1.000 Euro erbeutet, die er noch am selben Abend in einem Casino wieder verzockte. Das Gericht will jetzt einen Gutachter beauftragen, der die Angaben des Angeklagten zu seinem psychischen Zustand prüft. Der Prozess geht dann frühestens im Januar weiter.