Responsive image

on air: 

Maurice Flege
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Monaco | Leclerc Schnellster im Monaco-Training - Verstappen hadert

Für Max Verstappen läuft es zum Auftakt in Monaco nicht wie gewünscht. Der Formel-1-Weltmeister klagt über sein Auto.

Ferrari-Pilot Charles Leclerc scheint mit dem neuen Ferrari-Boliden gut zurechtzukommen.

Ferrari-Pilot Charles Leclerc scheint mit dem neuen Ferrari-Boliden gut zurechtzukommen.

Formel 1

Monaco (dpa) - Der WM-Zweite Charles Leclerc ist zum Auftakt des Großen Preises von Monaco die schnellste Trainingsrunde in seiner Heimatstadt gefahren. Im Ferrari setzte der 26-Jährige in 1:11,278 Minuten die Tagesbestzeit und unterstrich die Ambitionen auf den ersten Sieg in seinem Geburtsort.

Leclerc landete 0,188 Sekunden vor dem überraschend starken Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton im Mercedes. Platz drei belegte Altmeister Fernando Alonso im Aston Martin. Nico Hülkenberg, der einzige deutsche Fahrer in Feld, steuerte seinen Haas-Rennwagen auf Platz 15.

Der favorisierte Weltmeister Max Verstappen hatte in beiden Übungseinheiten sichtlich Probleme und musste sich mit 0,535 Sekunden Rückstand mit Platz vier begnügen. «Ich springe wie ein Känguru. Ich bekomme Kopfschmerzen. Das ist verrückt», funkte der Niederländer aus seinem Red Bull an das Team. Verstappen touchierte dabei genau wie viele seiner Kollegen mehrfach die Bande mit den Reifen und testete die Grenzen des Machbaren aus. Einmal schlug Verstappen sogar recht hart mit dem linken Hinterrad in der Streckenbegrenzung ein und musste anschließend sicherheitshalber zurück an die Box.

Leclercs vergangene Heimrennen ohne Erfolge

Am Samstag (16.00 Uhr/Sky) wird es in der Qualifikation besonders wichtig, den ersten Startplatz zu erkämpfen, da Überholmanöver im Grand Prix auf dem schmalen Asphaltband an der Côte d?Azur nur sehr schwer möglich sind. Vor dem achten Saisonlauf am Sonntag führt Verstappen in der WM-Wertung mit 161 Punkten vor Leclerc (113) und Sergio Perez (107) im zweiten Red Bull.

Verstappen hatte im Vorjahr und 2021 an der Mittelmeerküste gewonnen, Perez war 2022 auf dem herausfordernden Stadtkurs siegreich. Leclerc wartet noch auf den ersten Erfolg in Monaco und schaffte es bislang nicht mal auf das Podest.

© dpa-infocom, dpa:240524-99-153849/2

Franzosen beziehen EM Quartier direkt neben Schlangen
Die französische Fußball Nationalmannschaft ist am Flughafen Paderborn/Lippstadt gelandet. Mit dem Teambus und unter Polizeibegleitung ging es weiter ins EM Quartier nach Bad Lippspringe. Das liegt...
Handelsverband OWL kritisiert "autofeindliche Entscheidungen"
Der Handelsverband OWL sieht die Anti-Auto-Haltung in vielen Rathäusern mittlerweile als schädigend an. Immer mehr Parkplätze verschwinden, Parken wird an vielen Stellen teurer, gleichzeitig müssen...
Schulen in Lippe bekommen Leitfaden gegen Diskriminierung
Bei uns in Lippe gibt es einen neuen Leitfaden gegen Diskriminierung an Schulen. Den hat das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Lippe erstellt. Auch Schulsozialarbeiter und Lehrer waren daran...
Obdachloser attackiert Passanten in Detmold - Opfer sollen sich bei Polizei melden
In Detmold hat ein Mann am Mittwochvormittag (12.06.) grundlos einen Radfahrer und einen Fußgänger angegriffen. Laut Polizei passierte das gegen 10:00 Uhr auf Höhe der Musikhochschule. Die Beamten...
Nach Europawahl fordert IHK Lippe europäischen Wachstumsplan
Nach der Europawahl fordert die IHK Lippe Konsequenzen – beispielsweise einen europäischen Wachstumsplan. Der soll Unternehmen vor Ort stärken. Wirtschaft für EU "überlebenswichtig"   Europa...
Babymord-Prozess in Bielefeld: Eltern schweigen
Ihr Kind ist tot – die Eltern schweigen. In Bielefeld hat der Prozess um den Tod eines Neugeborenen begonnen. Das Paar soll sich bereits vor der Geburt entschlossen haben, das Kind zu töten. Es soll...