Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Mutmaßlicher Axtmörder von Kalletal-Stemmen könnte LKW-Fahrer um Fluchthilfe bitten

MK Weser - Hose

MK Weser_T-Shirt

Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Axtmörder von Kalletal-Stemmen sind im Moment Hinweise aus der Bevölkerung das A und O für die Ermittler.

Sie hoffen, dass der tatverdächtige Elchin A. nach vier Tagen auf der Flucht bald aus der Deckung kommen muss und dann gesehen wird. Vermutlich brauche der Mann bald beispielsweise Essen oder einen Schlafplatz und müsse deshalb sein Versteck verlassen, sagte uns Oberstaatsanwalt Christopher Imig.

Großeinsatz der Polizei ohne Erfolg

Gestern waren die Ermittler einer vielversprechenden Spur nachgegangen, dass Elchin A. sich in der Nähe von Stemmen aufhalten könnte. Eine große Suchaktion unter anderem mit Hubschraubern endete aber ohne Erfolg.

Im Zuge der gestrigen Maßnahmen wurde unter anderem ein Mann kontrolliert, der eine ähnliche Erscheinung wie der Gesuchte hatte. Eine Überprüfung bestätigte jedoch, dass es sich bei ihm nicht um A. handelt.

Kontakt zu osteuropäischen LKW-Fahrern?

Es ist nicht auszuschließen, dass der Gesuchte den Kontakt zu osteuropäischen LKW-Fahrern sucht, um seine Flucht fortzusetzen.

Neue Kleidung?

Zudem besteht der Verdacht, er könnte sich Wechselkleidung besorgt haben. Es handelt sich um eine graue Stoffhose der Marke "Jack & Jones" mit weißen Kordeln und ein dunkel blaues T-Shirt der Marke "Jack & Jones" mit dem großen Schriftzug "CORE" und dem kleinen Schriftzug "Explorer".

Zudem ergeht der Hinweis, dass die Frisur von Elchin A. zuletzt genau so aussah, wie auf den veröffentlichten Fotos der Öffentlichkeitsfahndung.

Vermutlich mit einem Axthieb Mann getötet

Der 36-Jährige soll aus Eifersucht und heimtückisch einen vermutlich schlafenden Mann mit einer Axt erschlagen haben, der mit seiner Ex-Freundin zusammen war.

 

Fernwärme in Bad Salzuflen bald zu 50% aus erneuerbaren Energien?
Die Bad Salzufler Stadtwerke wollen den Anteil der erneuerbaren Energien an der Fernwärme-Erzeugung ordentlich nach oben schrauben – von aktuell 28 Prozent auf rund 50 Prozent in den nächsten Jahren. ...
Impfaktion des Kreises in Extertal: Viele Lipper wollen angepassten Impfstoff
Mit dem Start für die neuen Corona-Impfstoffe hat das Interesse an Auffrischungen hier in Lippe wieder deutlich zu genommen. Beispielsweise zur Impfaktion gestern in Extertal kamen gut 100 Leute und...
Lipper muss sich wegen sexueller Belästigung verantworten
Die Polizei hat in Lichtenau im Kreis Paderborn einen 56-jährigen Lipper festgenommen. Nach Angaben der Ermittler steht der Mann im Verdacht, in einem Linienbus einen 13-Jährigen sexuell belästigt zu...
Ukraine-Geflüchtete in Lippe: Wohnraumsuche immer schwieriger - Landrat und Bürgermeister bitten um Unterstützung
Bei uns in Lippe wird es offenbar immer schwieriger, Wohnungen für Geflüchtete aus der Ukraine zu finden. Der Kreis und die Bürgermeister appellieren deshalb noch mal gemeinsam an alle potenziellen...
Corona-Impfungen in Lippe: Comeback der Impfstelle in Lemgo
Die stationäre Impfstelle des Kreises Lippe im Lemgoer Schützenhaus ist wieder da. Nächste Woche Mittwoch (5.10.) wird die Arbeit in der Nähe der Lemgoer Innenstadt wieder aufgenommen. Erst einmal...
Herbsturlaub 2022: lippische Reisebüros raten zu größerem Zeitpolster am Flughafen
Wenn Ihr zum Wochenende mit dem Flieger in den Urlaub wollt, plant Ihr besser ein ordentliches Zeitpolster für den Check-in ein. Mindestens drei Stunden solltet Ihr vor dem Start am Flughafen sein,...