Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Notfallsfonds der Hochschulen helfen krisengeplagten Studierenden

Die Hochschulgesellschaft der TH OWL hat in der Corona-Krise schon einigen Studierenden finanziell ein bisschen helfen können. Wer gerade durch einen wegfallenden Nebenjob in der Klemme steckt, kann 350 Euro Soforthilfe beantragen. Die Frist dafür wurde jetzt verlängert. Bis Ende dieses Monats sind Anträge möglich.

Viele junge Leute können sich im Moment mangels Jobs bei Eventfirmen oder in der Gastronomie nichts dazuverdienen. Ein großer Teil der Studierenden der TH OWL ist aber auf solche Stellen angewiesen, um über die Runden zu kommen. Die Hochschulgesellschaft hat deshalb auch mit Spenden einen Hilfsfonds aufgelegt. Mehr als 100 Betroffene haben schon Geld beantragt und zum Teil bereits bekommen.

Wer junge Menschen in der aktuellen Notlage unterstützen möchte kann entweder Mitglied in der Hochschulgesellschaft werden oder für den Hilfsfonds spenden:

Sparkasse Lemgo
IBAN: DE80 4825 0110 0000 0755 56
Verwendungszweck: „Hilfsfonds für Studierende“

Wer eine Spendenquittung braucht, gibt bitte im Verwendungszweck auch seine aktuelle Adresse an.

Die Hochschulgesellschaft ist sowohl für Studierende als auch für Spender per Mail unter info@hg-owl-ev.de zu erreichen. Informationen zum Hilfsfonds für Studierende und die Antragsformulare gibt es auf der Homepage der Hochschulgesellschaft.

Ein ähnliches Modell gibt es an der Detmolder Hochschule für Musik. Dort sind schon 40.000 Euro an Spenden für notleidende Studierende zusammengekommen. Die Hochschule bittet weiterhin dringend um Spenden, in der Hoffnung, die Studierenden auch weiterhin unterstützen zu können. Spenden können auf das Konto des Corona-Notfallfonds eingezahlt werden.

>> alle Infos zum Corona-Virus in Lippe

>> die bundesweiten und internationalen Entwicklungen rund um Corona

Die Coronazahlen für Lippe für den 07.05.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 16.203 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 76 weitere Infektionen bekannt. 374 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.298 aktive Coronafälle in Lippe...
NRW-U-Ausschuss Lügde: "keinerlei Aufarbeitungskultur im Kreis Höxter"
Der NRW-Untersuchungsausschuss zum Fall Lügde ist mal wieder Thema bei uns. Der ehemalige und der amtierende Landrat unseres Nachbarkreises Höxter sagen da heute (07.05.2021) aus. Der ehemalige...
Ab morgen (8. Mai) wieder Click&Meet in den Geschäften in Lippe möglich
Es ist amtlich, auf uns Lipper kommen schon morgen Corona-Lockerungen zu. Einkaufen mit Termin im Einzelhandel ist ab morgen (8. Mai) in Lippe wieder möglich. Der Inzidenzwert des Kreises Lippe lag...
"Die Linke"-Mitglieder sollen AfD-Veranstaltungsgebäude in Detmold beschmiert haben
In Lemgo stehen heute (7. Mai) mehrere Mitglieder der Partei „Die LINKE“ vor Gericht. Sie sollen vor fast fünf Jahren auf einer Protestkundgebung ein AfD-Veranstaltungsgebäude beschmiert haben. Die...
Impfung beim Hausarzt: AstraZeneca für alle freigegeben
Wer sich in Lippe impfen lassen möchte, kann das künftig ohne Rücksicht auf die Priorisierungs-Liste machen. Voraussetzung ist, dass sich Patienten mit ihrem Hausarzt für AstraZeneca entscheiden – bei...
Corona-Mutationen in Lippe: die Briten-Variante gibt den Ton an
In Lippe ist weiter nur die britische Corona-Mutation interessant für die Behörden. Die britische Variante ist jetzt fast 3.500 Mal in Lippe nachgewiesen worden, die südafrikanische zehnmal, die...