Responsive image

on air: 

Mara Wedertz
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

NRW-Ausschuss berät über Konsequenzen nach Fällen in Lügde

Im NRW-Ausschuss für Kinder und Jugendliche geht es heute um die Konsequenzen nach den schweren Missbrauchsfällen in Lügde. Familienminister Joachim Stamp hat bereits einen Bericht dazu  geschrieben – in dem Ausschuss geht es heute vor allem um die Frage, was in Jugendämtern künftig verbessert werden muss.

Das Jugendministerium ist aktuell dabei zu prüfen, ob es in Sachen Prävention bei sexualisierter Gewalt Missstände in den Jugendämtern in NRW gibt. Diese Missstände könnten zum Beispiel an mangelndem Fachwissen oder zu wenig Personal liegen. Laut Joachim Stamp laufen da momentan schon Gespräche mit Experten. Auch die Anforderungen an Pflegefamilien und deren Begleitung durch die Jugendämter müssen nach Stamps Angaben geprüft werden. Der Minister selbst nennt es alarmierend, dass in den Fällen in Lügde über Jahre hinweg anscheinend weder Schulen, Kitas noch Eltern bzw. Verwandten etwas bemerkt haben. Er stellt die Frage in den Raum, ob man die Gesellschaft hinsichtlich dieser Thematik ausreichend sensibilisiert habe.

81 Lipper haben mehr als eine Million Euro auf dem Konto
Hier bei uns in Lippe ist die Zahl der Einkommensmillionäre zuletzt etwas zurückgegangen. Laut Landesstatistikbetrieb kommen nach den jüngsten Zahlen 81 Lipper auf ein Einkommen von mehr als einer...
Bielefeld: Umbau des Jahnplatzes startet
Die Bielefeld-Pendler aus Lippe werden es ab heute deutlich merken: Der Jahnplatzumbau beginnt und das wird für lange Staus und Probleme in der Innenstadt sorgen. Zwei Jahre werden die Bauarbeiten...
Corona-Betrieb in lippischen Freibädern läuft O.K.
Nach gut einem Monat ziehen die lippischen Freibäder trotz Corona-Auflagen eine positive Bilanz. Wir von Radio Lippe haben stichprobenartig in Bädern angerufen, die bereits seit dem 4.6. geöffnet...
Lippische Tierheime können mehr Tiere vermitteln
Die drei lippischen Tierheime konnten in den vergangenen Wochen deutlich mehr Tiere vermitteln. Vor allem viele Hunde hätten während Corona ein neues Zuhause gefunden, hieß es aus Bad Salzuflen,...
Corona im Kreis Gütersloh: Tönnies bleibt bis zum 17. Juli dicht
Schweinehalter aus Ostwestfalen-Lippe hatten in dieser Woche gefordert, dass der Schlachtbetrieb bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wieder aufgenommen wird. Denn aktuell fehlt den Landwirten in der...
Testreihen gegen Borkenkäferplage in OWL
Um die Wälder in der Region vor dem Borkenkäfer zu schützen, startet der Landesbetrieb Wald und Holz jetzt Testreihen. Es geht darum herauszufinden, unter welchen Umständen die Plage auch auf andere...