Responsive image

on air: 

Lina Heitmann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Polizei Lippe verhängt 28 Fahrverbote an einem Nachmittag

Die wegen der Corona-Krise oft leeren lippischen Straßen verführen offenbar zum Rasen. Die Polizei spricht von einer erschreckenden Entwicklung. Allein am Montag erwischte sie 28 Auto- und Motorradfahrer, bei denen ein Fahrverbot fällig wird. Eine solche Masse ist auch für die Polizei neu.

Normalerweise gibt es 28 Fahrverbote nicht wie jetzt an einem Nachmittag, sondern verteilt auf zwei Monate, sagte uns Verkehrsdienstleiter Thomas Bartelt von der Polizei Lippe. Sie wird jetzt verstärkt auch am Wochenende kontrollieren. Bartelt appelliert an die Vernunft der Auto- und Motorradfahrer. Erst vor Kurzem seien auf der Panzerringstraße nahe der lippischen Kreisgrenze drei Menschen bei einem Unfall gestorben. Auslöser damals: deutlich überhöhte Geschwindigkeit.

Die Polizei weist außerdem auf die neue Straßenverkehrsordnung hin. Damit ist Rasen deutlich teurer geworden und der Lappen ist eher weg.

Radio Lippe-Moderator Tim Schmutzler im Gespräch mit Thomas Bartelt: