Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Schlimme Vorwürfe

Ein Lemgoer muss sich heute wegen sexueller Nötigung und sexuellen Missbrauchs verantworten. Dem 34jährigen wird vorgeworfen, einen geistig behinderten Mann missbraucht zu haben.

Laut Anklageschrift ist der mutmaßliche Täter im Oktober 2007 mit seinem Opfer im Auto an einen abgelegenen Ort gefahren und hat es missbraucht. Der geistig behinderte Mann soll mehrfach versucht haben aus dem Auto zu steigen, wurde aber von dem Angeklagten festgehalten. Der einschlägig bekannte Lemgoer sitzt seit vier Monaten in Untersuchungshaft, bislang gibt er an, sich an nichts erinnern zu können. Die Aussage des Opfers und DNA-Spuren sollen ihn überführen.