Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Schmerzhafte Hundefeindschaft

Ein von einem Hund abgebissenes Fingerglied beschäftigt morgen erneut die Justiz. Der Hundehalter hat Berufung gegen das Urteil des Blomberger Amtsgerichts eingelegt.

Das Amtsgericht hatte den Mann zu einer Geldstrafe von 1.200 Euro verurteilt. Seine Hündin war Ende Februar dieses Jahres auf den Hund eines Nachbarn losgegangen. Beim Versuch, den tierischen Streit zu schlichten, wurde der Nachbar gebissen und büßte dabei ein Glied eines Fingers ein. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, seine Hündin trotz bekannter Aggressivität unangeleint in den Garten gelassen und das Grundstück nicht ausreichend gesichert zu haben