Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Sorgen um Lärm

Die Stadt Lügde macht sich große Sorgen um den geplanten Ausbau des Zugverkehrs auf der Gütertransitstrecke Weserbergland. Eine Bürgerinitiative rechnet schlimmsten Falls mit bis zu 200 Güterzügen pro Tag.

 

Die Lügder Politik hat sich jetzt mit einementsprechenden Gutachten befasst. Die Deutsche Bahn rechnet allerdings selbst mit weniger Zügen. Für Lügde könnte der Ausbau erhebliche negative Folgen haben, sagte uns ein Verwaltungssprecher. Im schlimmsten Fall führten die Pläne in der Hälfte der Kernstadt zu unzumutbar hohen Lärmpegeln - vor allem nachts. Die Entscheidung über die Ausweitung des Güterverkehrs fällt im März. Laut Verwaltung gibt es inzwischen Hinweise vom Bund, dass Lügde verschont bleibt.

Corona noch nicht vorbei: KatWarn löst aus
Fall eure KatWarn-App heute ausgelöst hat - das war ein Versehen. Der Bevölkerungsschutz des Kreises Lippe hat eine KatWarn-Meldung versehentlich gelöscht, wusste aber zu dem Zeitpunkt nicht, dass die...
Hallenbad Lohfeld in Bad Salzuflen soll modernisiert werden
Im Hallenbad Lohfeld in Bad Salzuflen soll sich ordentlich was tun. Die Stadtwerke investieren nach eigenen Angaben eine gute Million, um das sichtbar in die Jahre gekommene Hallenbad zu...
Corona-Fall in der Kita Kleine Strolche in Lage-Müssen
Es gibt einen neuen Coronafall in einer Kita in Lippe – ein Kind der Kita Kleine Strolche in Lage-Müssen ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. 25 weitere Kinder und vier Erzieherinnen einer...
Reichen-Liste: Detmolder Horst Wortmann auf Platz 200
„Der Detmolder Unternehmer Horst Wortmann steht auf der Liste der reichsten Deutschen auf Platz 200. Die Zeitung „Die Welt“ hat die Liste gerade aktuell aufgestellt und führt den "lippischen Krösus"...
Keine "Fieberambulanz" für Lippe?
Wir Lipper stehen anscheinend außen vor. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Fieberambulanzen. Von der Kassenärztlichen Vereinigung kommt aber eine klare Ansage: in Lippe kriegen wir ein solches...
Oerlinghausen/Detmold: Prozess um totes Baby geht weiter
Im Prozess um das vermutlich zu Tode geschüttelte Baby aus Oerlinghausen gibt es weiter kein Urteil. Die Anwälte des angeklagten Vaters haben einen neuen Beweisantrag gestellt, über den das Gericht...