Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Tönnies-Schließung sorgt für massive Probleme bei Schweinehaltern

Wann Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wieder öffnen darf ist nach dem massenhaften Corona-Ausbruch unklar. Der Druck auf die Schweinehalter nimmt dadurch zu – ohne klare Angaben, droht den Haltern unter anderem ein großes Tierschutzproblem in den Ställen.

Die Schweinemäster in der Region haben durch die Stilllegung des Betriebs von Tönnies einen Abnehmer für rund 26.000 Tiere pro Tag verloren. Auch andere Schlachthöfe arbeiten aktuell reduziert. Die Tierzüchter mästen auf ein mit dem Schlachter vereinbartes Zielgewicht hin.

Bleiben die Tiere zu lange im Stall, hat der Bauer höhere Futterkosten. Mittelfristig wird es in den Ställen außerdem zu eng, erklärt der westfälisch-lippische Landwirtschaftsverband. Auch die gut 200 Schweinezüchter hier in Lippe stehen dadurch vor Problemen.

>> alle Infos zum Corona-Virus in Lippe

>> die bundesweiten und internationalen Entwicklungen rund um Corona