Responsive image

on air: 

Mara Wedertz
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Toro Blanco-Urteil rechtskräftig

Die Geldstrafe gegen den Betreiber des ehemaligen Restaurants Toro Blanco in Detmold bleibt bestehen. Er und die Staatsanwaltschaft haben heute ihre Berufung vor Gericht zurückgezogen. Damit muss der Mann die im ersten Prozess verhängten gut 10.000 Euro zahlen.

Der Fall war durch eine Made in einer Suppe ins Rollen gekommen. Diese Tierchen wurden  auch im Kühlhaus des Restaurants gefunden – dazu unter anderem auch noch verdorbenes Fleisch und Schimmel. Das Amtsgericht Detmold verurteilte den früheren Betreiber in erster Instanz zu gut 10.000 Euro Geldstrafe.

Vorsätzlicher Verstoß gegen das Lebensmittelgesetz, heißt der Vorwurf im Juristendeutsch. Dass so eine Berufung zurückgezogen wird, liegt meist an zu geringen Erfolgsaussichten und den dann folgenden hohen Kosten. Für das Gebäude des ehemaligen Toro Blanco in Detmold wird schon seit längerer Zeit ein neuer Gastronom gesucht.

Demente ältere Frau in Detmold vermisst
In Detmold wird eine ältere Frau vermisst. Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche. Seit gestern Abend wird die 70-jährige Neriman Öngün vermisst. Zuletzt wurde die Frau gegen 21 Uhr in der...
81 Lipper haben mehr als eine Million Euro auf dem Konto
Hier bei uns in Lippe ist die Zahl der Einkommensmillionäre zuletzt etwas zurückgegangen. Laut Landesstatistikbetrieb kommen nach den jüngsten Zahlen 81 Lipper auf ein Einkommen von mehr als einer...
Bielefeld: Umbau des Jahnplatzes startet
Die Bielefeld-Pendler aus Lippe werden es ab heute deutlich merken: Der Jahnplatzumbau beginnt und das wird für lange Staus und Probleme in der Innenstadt sorgen. Zwei Jahre werden die Bauarbeiten...
Corona-Betrieb in lippischen Freibädern läuft O.K.
Nach gut einem Monat ziehen die lippischen Freibäder trotz Corona-Auflagen eine positive Bilanz. Wir von Radio Lippe haben stichprobenartig in Bädern angerufen, die bereits seit dem 4.6. geöffnet...
Lippische Tierheime können mehr Tiere vermitteln
Die drei lippischen Tierheime konnten in den vergangenen Wochen deutlich mehr Tiere vermitteln. Vor allem viele Hunde hätten während Corona ein neues Zuhause gefunden, hieß es aus Bad Salzuflen,...
Corona im Kreis Gütersloh: Tönnies bleibt bis zum 17. Juli dicht
Schweinehalter aus Ostwestfalen-Lippe hatten in dieser Woche gefordert, dass der Schlachtbetrieb bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wieder aufgenommen wird. Denn aktuell fehlt den Landwirten in der...