Responsive image

on air: 

Tom Hoppe
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Unterstützung für Arbeitsprojekt

Die Bezirksregierung Detmold unterstützt auch weiterhin das Beschäftigungsprojekt "Wasser im Fluss". 1,4 Millionen Euro gibt es im nächsten Jahr.

Das Projekt bietet jungen Menschen erste Erfahrungen in der Arbeitswelt. Aber auch ältere Erwerbslose sind mit dabei. Die Teilnehmer an diesem Projekt entfernen zum Beispiel alte Rohre, damit Bäche wieder natürlich fließen können. Außerdem entfernen sie Bauschutt und Blumenkübel. Regierungsvizepräsident Bernd Wesemeyer betont, dass seine Behörde in OWL neben Wasser im Fluss noch zwei weitere Projekte in den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford unterstützt.

Corona noch nicht vorbei: KatWarn löst aus
Fall eure KatWarn-App heute ausgelöst hat - das war ein Versehen. Der Bevölkerungsschutz des Kreises Lippe hat eine KatWarn-Meldung versehentlich gelöscht, wusste aber zu dem Zeitpunkt nicht, dass die...
Hallenbad Lohfeld in Bad Salzuflen soll modernisiert werden
Im Hallenbad Lohfeld in Bad Salzuflen soll sich ordentlich was tun. Die Stadtwerke investieren nach eigenen Angaben eine gute Million, um das sichtbar in die Jahre gekommene Hallenbad zu...
Corona-Fall in der Kita Kleine Strolche in Lage-Müssen
Es gibt einen neuen Coronafall in einer Kita in Lippe – ein Kind der Kita Kleine Strolche in Lage-Müssen ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. 25 weitere Kinder und vier Erzieherinnen einer...
Reichen-Liste: Detmolder Horst Wortmann auf Platz 200
„Der Detmolder Unternehmer Horst Wortmann steht auf der Liste der reichsten Deutschen auf Platz 200. Die Zeitung „Die Welt“ hat die Liste gerade aktuell aufgestellt und führt den "lippischen Krösus"...
Keine "Fieberambulanz" für Lippe?
Wir Lipper stehen anscheinend außen vor. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Fieberambulanzen. Von der Kassenärztlichen Vereinigung kommt aber eine klare Ansage: in Lippe kriegen wir ein solches...
Oerlinghausen/Detmold: Prozess um totes Baby geht weiter
Im Prozess um das vermutlich zu Tode geschüttelte Baby aus Oerlinghausen gibt es weiter kein Urteil. Die Anwälte des angeklagten Vaters haben einen neuen Beweisantrag gestellt, über den das Gericht...