Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Viel Arbeit durch viel Regen

Der Dauerregen hat gestern Nachmittag und heute Nacht für einige Einsätze für die lippischen Feuerwehren gesorgt. Insgesamt mussten sie bis jetzt 20 Mal wetterbedingt ausrücken. Die Feuerwehren hatten es mit vollgelaufenen Kellern und überfluteten Straßen zu tun. Die meisten Einsätze gab es in Lemgo und Detmold. Der starke Regen hatte unterdessen auch eine kuriose Folge. In Lage-Kachtenhausen ging am späten Abend die Sirene auf der alten Schule los. Laut Feuerwehr hatte ein Wasserschaden im Keller des Gebäudes die Elektronik durcheinander gebracht. In Detmold fiel durch einen Kurzschluss in der Umspannstation Bentrup-Loßbruch am späten Abend für etwa eine Stunde der Strom aus. Drei Ortsteile waren betroffen.