Responsive image

on air: 

Die Vier von hier
---
---

Weniger Einsätze für den ADAC

Im vergangenen Jahr mussten die Pannenhelfer vom ADAC in Ostwestfalen-Lippe zu etwas weniger Einsätzen ausrücken. Wie der Club mitteilte, ging das Gesamtaufkommen um gut 2.000 gegenüber dem Vorjahr auf rund 71.500 Einsätze zurück. Das lag laut Pressesprecher Ralf Collatz daran, dass das vergangene Jahr so warm war.  Pannenursache Nummer eins ist in OWL nach wie vor die streikende Autobatterie. Die Pannenhelfer mussten im vergangenen Jahr auch 400 Mal Elektroautos wieder flottmachen bzw. abschleppen.