Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Weniger Verstöße beim Feuerwerksverkauf

Jedes Jahr kontrolliert die Bezirksregierung Detmold, ob Geschäfte beim Feuerwerksverkauf gegen Regeln verstoßen. Da geht es unter anderem darum, ob die Böller und Raketen richtig gelagert sind und ob beim Brandschutz alles richtig ist. Dieses Mal hat es deutlich weniger Verstöße gegeben.

Um Silvester 2017 waren es noch fast 130 Verstöße. Dieses Mal gab es nur in gut 40 Fällen etwas zu meckern. Fünf Firmen hatten beispielsweise viel zu viel Feuerwerk gelagert und mussten quasi abspecken. Beim größten Teil der Verstöße ging es um Fehler beim Brandschutz, wenn zum Beispiel der Feuerlöscher zu weit weg war. Aber auch hier gab es dieses Mal viel weniger Probleme als letztes Silvester. Illegales Feuerwerk wie die so genannten Polenböller haben die Kontrolleure in keinem Betrieb gefunden. Auch an die Altersgrenzen haben sich offenbar alle gehalten. Insgesamt wurden aber auch etwas weniger Betriebe kontrolliert als im Vorjahr.