Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Fall Lügde: Akten gefälscht

Nach den vielen Missbrauchsfällen in Lügde sind Akten gefälscht worden. Der Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont hat zugegeben, dass Akten des Jugendamtes nachträglich manipuliert wurden. Der Mitarbeiter, der das gemacht haben soll, ist vom Dienst freigestellt. Auch ein Polizist hat nach Recherchen der Süddeutschen Zeitung Regeln gebrochen. Er gab Hinweise auf sexuellen Missbrauch nicht an die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft weiter - das wäre aber seine Pflicht gewesen.