Responsive image
 
---
---

Missbrauchsfall Lügde - Prozess startet wohl doch später

Der Prozess zum Fall Lügde kann wahrscheinlich noch nicht Anfang Juni starten. Wie uns ein Sprecher des Landgerichts Detmold sagte, wird es wahrscheinlich Ende Juni/Anfang Juli losgehen.

Am riesigen Ausmaß dieses Falls. Es geht ja schließlich um rund 1.000 Fälle und etwa 40 Opfer. Die Anklage ist noch nicht erhoben. Und auch, wenn das passiert ist, dauert es auch nochmal, bis alle Termine und Rahmenbedingungen für den Prozess geklärt sind. Deshalb ist man beim Gericht mit dem möglichen Starttermin auch noch wirklich vorsichtig. Theoretisch hätte es Anfang Juni losgehen müssen, weil Beschuldigte in Strafverfahren nicht länger als sechs Monate nach ihrer Verhaftung in U-Haft bleiben dürfen. In solchen riesigen Fällen wie Lügde sind aber Verlängerungen möglich.  Zwei Staatsanwältinnen kümmern sich aktuell um nichts anderes, als die Anklageerhebung im Missbrauchsfall.

>>Hier könnt ihr alles zum Fall Lügde nachlesen