Responsive image
 
---
---

Lügde-Prozess - Gericht hört Opfer

Der Lügde Prozess ist gestern (27.06.2019) ja schon am ersten Verhandlungstag einen großen Schritt weitergekommen. Die Angeklagten haben Geständnisse abgelegt.  Schon heute (28.06.2019) geht es weiter

Es sind Kinder geladen. Ob die nach den Geständnissen überhaupt noch aussagen müssen, ist noch nicht klar. Das Gericht hat aber deutlich gemacht, dass es sich schon mal einen Eindruck von den Opfern verschaffen wolle. Quälend lange und detaillierte Aussagen werden ihnen aufgrund der Geständnisse aber wohl erspart bleiben. Und deshalb wirken sich die Geständnisse auch strafmildernd aus, das hat die Vorsitzende Richterin Anke Grudda schon betont. Sie schloss den ersten Prozesstag gestern mit dem Hinweis, dass ja heute auch schon die Beweisaufnahme beginnen könne. Der Prozess, auf den sich die Detmolder Staatsanwaltschaft so akribisch vorbereitet hat, könnte schneller zu Ende gehen als ursprünglich mal geplant.

>>Alle Infos zum Missbrauch auf dem Campingplatz