Responsive image
 
---
---

Lügde-Prozess: Verfahren gegen Heiko V. wird abgetrennt

Im Prozess um die Missbrauchsfälle von Lügde wird das Verfahren gegen Heiko V. aus Stade abgetrennt. Das heißt, dass er sich gesondert vor Gericht verantworten muss. Der 49-Jährige soll einige der Kinderpornos in Auftrag gegeben und live über Webcam dabei zugesehen haben. Die Hauptverhandlung gegen ihn ist für den 17. Juli geplant. Am selben Tag soll es auch ein Urteil geben.