Responsive image
 
---
---

Lügde-Prozess - Lange Haftstrafen und Sicherungsverwahrung gefordert

Die Detmolder Staatsanwaltschaft fordert 14 Jahre Haft für Andreas V. (56) und zwölfeinhalb Jahre Haft für Mario S. (34). Bei beiden Angeklagten fordern die Ankläger, dass sie nach Absitzen ihrer Haftstrafen in die Sicherungsverwahrung kommen.

Die Höchststrafe bei schwerem sexuellen Kindesmissbrauch liegt in Deutschland bei 15 Jahren. Die Staatsanwaltschaft hat bei ihren Forderungen die Geständnisse der beiden Angeklagten strafmildernd berücksichtigt. Beide sind außerdem nicht vorbestraft.

Die Plädoyers wurden am Freitag (16. August) vor dem Landgericht Detmold aus Opferschutz-Gründen unter Ausschluss der Öffentlichkeit verlesen. 

>>Alle Infos im Detail zum Prozess gibt es hier zum Nachlesen