Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Lügde-Prozess ist vorbei, der Fall damit aber lange nicht abgeschlossen

Oberstaatsanwalt Ralf Vetter

Der Lügde-PROZESS ist vorbei - der „FALL“ Lügde sicher noch nicht. Die Kinderschänder Andreas V. aus Lügde und Mario S. aus Steinheim sind zu 13 beziehungsweise zwölf Jahren Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Oberstaatsanwalt Ralf Vetter wird sich jetzt trotzdem weiter mit den Vorgängen rund um den Campingplatz Eichwald beschäftigen. Es gibt beispielsweise nach wie vor Vorwürfe gegen Polizei und Jugendamt:

Polizisten und Jugendamtsmitarbeitern wird vorgeworfen, nicht richtig auf Verdachtsfälle reagiert zu haben – und damit einige Opfer viele weitere Male den Kinderschändern in Lügde ausgeliefert zu haben. Bereits klar ist beispielsweise, dass im Zuge der Lügde-Affäre bei der Polizei Lippe Beweismittel weggekommen sind und beim Jugendamt Hameln-Pyrmont Akten manipuliert wurden.