Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Lügde-Prozess ist vorbei, der Fall damit aber lange nicht abgeschlossen

Oberstaatsanwalt Ralf Vetter

Der Lügde-PROZESS ist vorbei - der „FALL“ Lügde sicher noch nicht. Die Kinderschänder Andreas V. aus Lügde und Mario S. aus Steinheim sind zu 13 beziehungsweise zwölf Jahren Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Oberstaatsanwalt Ralf Vetter wird sich jetzt trotzdem weiter mit den Vorgängen rund um den Campingplatz Eichwald beschäftigen. Es gibt beispielsweise nach wie vor Vorwürfe gegen Polizei und Jugendamt:

Polizisten und Jugendamtsmitarbeitern wird vorgeworfen, nicht richtig auf Verdachtsfälle reagiert zu haben – und damit einige Opfer viele weitere Male den Kinderschändern in Lügde ausgeliefert zu haben. Bereits klar ist beispielsweise, dass im Zuge der Lügde-Affäre bei der Polizei Lippe Beweismittel weggekommen sind und beim Jugendamt Hameln-Pyrmont Akten manipuliert wurden.

Neue Verdächtige im Fall Lügde: Vater soll seine eigene Tochter vergewaltigt haben
Zu den neuen Verdächtigen im Missbrauchsfall von Lügde gibt es grausige Details. Nach einem Bericht des Westfalenblatts soll einer der beiden die eigene Tochter missbraucht haben. Das zehnjährige...
Fall Lügde: Untersuchungsausschuss will Aussagen erzwingen
Der Landtagsuntersuchungsausschuss zum Missbrauchsfall Lügde will zwei Zeugen per Gericht zu einer Aussage zwingen. Entsprechende Anträge sind beim Oberlandesgericht Düsseldorf eingegangen. Ein...
NRW-SPD will Lügde-Ausschuss um neue Missbrauchskomplexe erweitern
Der Landtagsuntersuchungsausschuss zur Kindesmissbrauchsserie von Lügde soll auch die Fälle Bergisch Gladbach und Münster aufarbeiten. Das fordert die SPD. Sie kündigte einen Antrag für eine...
NRW will höhere Mindeststrafen für Kindesmissbrauch
NRW wird im Bundesrat eine Gesetzesinitiative für härtere Mindeststrafen bei Kindesmissbrauch einbringen. Durch die Missbrauchskomplexe Lügde, Bergisch Gladbach und Münster werde deutlich, welche...
U-Ausschuss Lügde befragt Jugendamtsmitarbeiter und Polizisten
Heute (19.06.) kommt der Untersuchungsausschuss zum Kindesmissbrauchsfall von Lügde zu seiner vorletzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen. Dabei soll unter anderem ein leitender...
Kreis Lippe schickt Lügde-Akten zum Landtag
Nach einigem Hin und Her liegen die Akten aus Lippe für den Landtagsuntersuchungsausschuss zum Missbrauchsfall Lügde jetzt endgültig in Düsseldorf. Nach Angaben des Kreises Lippe kamen von dort...