Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Bad Salzuflen. Versammlung verlief friedlich.

Lippe (ots) - Am Dienstag versammelten sich gegen 18 Uhr zirka 270 Personen am Bahnhof von Bad Salzuflen, um im Rahmen eines Aufzugs gegen den Krieg in Syrien zu demonstrieren. Die Teilnehmenden der Versammlung gingen über die Hindenburgstraße, "Am Herforder Tor", über die Lange Straße, den Salzhof in die Osterstraße. Redebeiträge erfolgten in der Langen Straße und in der Osterstraße. Die Versammlung verlief friedlich und wurde gegen 19:40 Uhr beendet. Die Ordnungshüter mussten lediglich zweimal eingreifen. Ein 15-jähriger Junge zeigte eine verbotene Fahne während des Aufzugs. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein weiterer Versammlungsteilnehmer hatte Feuerwerkskörper mit sich geführt ohne diese zu entzünden. Hierzu wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Pressekontakt:

Polizei Lippe Pressestelle Lars Ridderbusch Telefon: 05231 / 609-5050 Fax: 05231 / 609-5095 E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell