Responsive image

on air: 

Mara Wedertz
---
---

TBV Lemgo Lippe: Live-Handball erstmal nur mit Dauerkarte

Wer zum Saisonstart zum TBV Lemgo Lippe will, braucht eine Dauerkarte. 20 Prozent der Plätze in der Halle dürfen genutzt werden, in der Phoenix Contact Arena wären das 1.000 Zuschauer. Und das stürzt den TBV in ein Dilemma, der Verein hat nämlich schon weitaus mehr Dauerkarten verkauft.

Wer hindarf, entscheidet das Los. Dabei will der Verein aber darauf achten, dass zum Beispiel Familien oder Fans aus einem Haushalt zusammen ihre Dauerkarte behalten. Wie genau das Losverfahren läuft, gibt der TBV kommende Woche bekannt.

Die Lemgoer fürchten wegen der Zuschauerbegrenzung um die Existenz. 25 bis 30 Prozent der Einkünfte machten die Zuschauer aus, hieß es auf Radio Lippe-Nachfrage. 

Man wisse bereits vom ersten Handballzweitligisten, der kurz vor der Pleite steht.

Der TBV beginnt die Saison Zuhause, am 1. Oktober gegen Aufsteiger Coburg.


Keine Nachrichten verfügbar.