Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

TBV verliert in Wetzlar

Der TBV Lemgo hat am Abend in der Handball-Bundesliga 22:29 bei der HSG Wetzlar verloren. Nach einer doppelten Unterzahl Mitte der ersten Hälfte und dem daraus resultierenden Rückstand kam der TBV nicht mehr in Schlagdistanz. Die Lemgoer machten zunächst dort weiter, wo sie beim 30:25-Heimspielsieg am Wochenende gegen Leipzig aufgehört hatten: Sie spielten guten Handball. Nach einer Viertelstunde und der doppelten Unterzahl musste Lemgo aber abreißen lassen. Und die Wetzlarer machten im Laufe der Partie klar, warum sie auf Tabellenplatz sechs und die Lemgoer auf dem 12. Rang stehen. Die Spieler aus Mittelhessen mit drei Europameistern in ihren Reihen ließen sich nicht nervös machen und legten immer wieder vor. Am Sonntag spielt der TBV zu Hause das OWL-Derby gegen Lübbecke.


Keine Nachrichten verfügbar.