Responsive image

on air: 

Mara Wedertz
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

DSV-Duo geht mit Rückstand in zweiten Sölden-Durchgang

Nach der Nullnummer der Damen haben die Herren am Sonntag die Chance auf die ersten Punkte des Deutschen Skiverbandes (DSV) in diesem Weltcup-Winter.

Bester Deutscher nach dem ersten Durchgang in Sölden: Alexander Schmid. Foto: Giovanni Auletta/AP/dpa

Riesenslalom der Männer

Alexander Schmid geht beim Riesenslalom in Sölden mit 0,93 Sekunden Rückstand auf den führenden Schweizer Gino Caviezel als 13. in den zweiten Durchgang (13.15 Uhr/ZDF und Eurosport). Stefan Luitz war 23. (+1,75), einzig Fabian Gratz (40./+2,90) schaffte es aus dem DSV-Trio nicht in die Top 30.

Es ist das vom deutschen Alpinchef Wolfgang Maier prognostizierte spannende Rennen auf dem Rettenbachferner: Nach dem ersten Lauf liegen die schnellsten 14 Fahrer weniger als eine Sekunde auseinander. Nach einem Sturz nicht mehr dabei ist der norwegische Gesamtweltcupsieger der Vorsaison, Aleksander Aamodt Kilde.

© dpa-infocom, dpa:201018-99-986236/2