Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---
Radiomikrofon

Studioblog

Mara und Tim testen das „Das Eisbärenwürfelspiel“

Wie cool ist das denn? Man überlegt an einem Thema für seine Bachelor-Arbeit rum und denkt sich so: ach komm, ich mache ein Brettspiel. Dennis Hetmann hat das gemacht an der Technischen Hochschule OWL in Lemgo. Mara und Tim haben's ausprobiert.

Mark Forster zu Besuch

Künstlerbesuch: Mark Forster

Es ist nicht lange her, da hatte Mark Forster uns mit seinem neuen Song besucht. Kurze Zeit später kam er schon wieder - mit einer Überraschung: Mark nahm sein aktuelles Album „Liebe“ in Paris neu auf und machte dabei auch noch zwei Fans glücklich.

Für Angelina und ihre Mutter Kornelia ging in Paris kürzlich ein Traum in Erfüllung. Die beiden eingefleischten Mark Forster-Fans durften ihrem Lieblingskünstler bei der Liveaufnahme seines Albums "Liebe" lauschen. Nur wenige Wochen später - als der Popstar uns im Sender besuchte - waren die beiden wieder dabei und gaben ihm ihr persönliches Feedback zu der neuen Albumversion.

"Liebe" in schwarz-weiß: so lautet das Motto der neuen Albumversion. Mark Forster erklärte uns, weshalb es überhaupt dazu kam, dass er sein Album noch einmal neu - in einem anderen Setting - vor Publikum aufgenommen hatte.


Mark Forster über das "Liebe s/w"-Album

Im stilvollen Theater "La Nouvelle Eve" in der Pariser Rue Pierre Fontaine rund sechs Kilometer vom Eiffelturm entfernt, hatte Forster neben Angelina und Kornelia weitere Fans und Gäste begrüßen dürfen. Forster, der sich sonst in lässigen Outfits in der Öffentlichkeit zeigt, trat mit Anzug und seinem Markenzeichen - einer schwarzen Baseballcap - auf. Für ihn eine ungewohnte Situation auf der Bühne.

Mark Forster über das Tragen eines Anzugs

So viel ist sicher: Forster hatte nicht nur Angelina und Kornelia an diesem Abend in der Stadt der Liebe rundum glücklich gemacht. Er selber zeigte sich auch sehr zufrieden über das Ergebnis über seine "schwarz-weiße Version" von "Liebe".

Weltkindertag

Heute ist Weltkindertag. Gerade bei der Arbeit ist das ein großes Thema. Denn auch wenn wir in Deutschland keine Kinderarbeit haben, in anderen Ländern sieht das anders aus. Die Rechte von Kindern und was sich die Kurzen aus Lippe so für ihre Zukunft wünschen, darüber sprechen wir heute.