Responsive image

on air: 

Markus Knoblich
---
---
einbruchsschutz-interview

Radio Lippe-Themenwoche: Einbruchschutz

Marie Niemann aus GUTEN MORGEN LIPPE mit Hauptkommissar Tim Lukowksi

Man mag es sich nicht vorstellen: Ihr kommt nach der Arbeit oder nach dem Urlaub nach Hause und dann das: Fenster eingeschlagen, alle Schubladen aufgerissen, alles durchwühlt und schnell ist klar: Einbrecher waren da.

Mit der dunklen Jahreszeit geht die Saison für diese Taten wieder richtig los. Deshalb beschäftigen wir uns bei Radio Lippe genau deshalb mit dem Thema Einbruchschutz. Hilfe gibt es da zum Beispiel bei der Polizei Lippe.

Ihr habt da die Möglichkeit, zusammen mit der Polizei durch eure Wohnung zu gehen und mal zu gucken, wie sicher eure Wohnung eigentlich gegen Einbrecher ist. Marie Niemann aus GUTEN MORGEN LIPPE hat das in ihrer Wohnung mal mit Hauptkommissar Tim Lukowksi getestet.

Weitere Infos zum Thema Einbruchschutz bekommt ihr hier.


Einbruch während des Urlaubs

Julia aus Bad Salzuflen sollte eigentlich nur nach dem Rechten sehen, während ihre Eltern im Urlaub sehen. Und dann das: die Scheibe eingeschlagen und alles durchwühlt. Bei ihren Eltern wurde eingebrochen. Wie Julia und ihre Eltern mit dem Einbruch umgegangen sind, hat sie Judith & Marie in Guten Morgen Lippe erzählt.


Schutz durch Kameras

Es gibt einige technische Möglichkeiten, sich gegen Einbrüche zu wappnen: Kameras zum Beispiel. Wer das machen möchte, sollte aber ein paar Dinge beachten, erklärt Experte Tim Lukowski von der Polizei Lippe.


Einbruch während man schlief...

Bei Peter aus Detmold ist vor vier Jahren eingebrochen worden. Während er mit seiner Frau und seinen vier Kindern oben schlief. Bemerkt haben sie den Einbruch erst am nächsten Morgen. Peter hat Marie und Judith von Guten Morgen Lippe von dem Einbruch erzählt.


Einbruch während die Familie im Krankenhaus war

Gelegenheitseinbrecher – so nennt die Polizei die meisten Einbrecher. Heißt nicht, dass der Einbrecher gelegentlich mal irgendwo einbricht, sondern, dass er eine günstige Gelegenheit wahrnimmt und zack – schon kann bei euch zu Hause das Fenster oder die Tür aufgebrochen sein und derjenige räumt euch die Bude leer. Und dabei bleibt nicht nur ein materieller Schaden, sondern vor allem auch ein emotionaler. Julia aus Bad Salzulfen kennt das auch. Bei ihrer Oma wurde eingebrochen, während die Familie im Krankenhaus war - also zu einem furchtbaren Zeitpunkt.


Hilfe gibt es vom Weißen Ring

Wenn es wirklich passiert und bei euch eingebrochen wurde, gibt es Hilfe vom Weißen Ring. Die Mitarbeiter hören zu und vermitteln beispielsweise psychologische Hilfe. Wir haben mit Dagmar Bothe gesprochen.