Anzeige
Computermaus und Tastatur
Computermaus und Tastatur

(Kinder-)Sicher surfen

Wie schütze ich meine Kinder vor gefährlichen Inhalten im Netz wie Gewalt und Extremismus?

Welche Seiten sind kindersicher?

Welche Regeln sollte ich mit meinen Kindern zum Thema Internetnutzung vereinbaren?


Hier finden Eltern nützliche Tipps und Links:


Mann sitzt am PC

Kindersichere Internetbrowser:

fragFINN.de - die Suchmaschine für Kinder

Blinde Kuh.de - Kinderseiten, Suchmaschine für Kinder

Meine Startseite.de - Browser-Startseite für Ihr Kind

 

Hier bekommen Sie Informationen zum sicheren Umgang mit dem Internet:

Für kleinere Kinder: Internet-ABC

Für größere Kinder: Elternratgeber SCHAU HIN!, klicksafe.de

Ratgeber des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:
Surfen ohne Risiko

 

Hier können sich Ihre Kinder austauschen:

juuuport.de - die Selbstschutz-Plattform von Jugendlichen für Jugendliche


Ratgeber Computer: Gute Seiten, schlechte Seiten

 

Die 10 wichtigsten Regeln:

  1. Stellen Sie klare und eindeutige Regeln im Umgang mit Medien auf:

    Vereinbaren Sie feste Zeiten zur Computernutzung,
    keine Weitergabe von persönlichen Daten (Datensparsamkeit),
    kein Handy im Unterricht!

    Achten Sie auf die Einhaltung der Regeln und Abmachungen, sonst machen Sie sich unglaubwürdig!

  2. Achten Sie bei Computer-, Bildschirmspielen und Videos auf die Alterskennzeichnung nach dem Jugendschutzgesetz!

  3. Benutzen Sie den Computer nicht als Belohnungs- oder Bestrafungsmittel und missbrauchen Sie ihn nicht als "Babysitter"!

  4. Sorgen Sie für geistigen und körperlichen Ausgleich zum Computer und bieten Sie Ihrem Kind attraktive Alternativen an!

  5. Lassen Sie keine "soziale Verwilderung" in der Familie zu: Gemeinsam am Tisch zu essen und sich zu unterhalten, ohne Fernseher und Handy, ist kein altmodisches Ritual!

  6. Falls nötig, erwerben Sie in einem Kurs Medienkompetenz, motivieren Sie auch Ihre Kinder einen Internetführerschein zu machen!

  7. Informieren Sie Ihre Kinder über die Gefahren in einem Chat und über den richtigen Umgang auf Party- und Videoseiten, im Hinblick auf Inhalte und Veröffentlichung von Bildern!

  8. Interessieren Sie sich für die Musik, die Ihre Kinder hören! Lassen Sie sich ruhig zeigen, welche Musik auf dem mp3-Player / Smartphone ist und sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Texte!

  9. Interessieren Sie sich für das Handy Ihres Kindes, fragen Sie offen, ob und welche Videos / Musik Ihr Kind dort eventuell gespeichert hat!

  10. Setzen Sie Grenzen, sagen Sie konsequent Nein, wenn es Ihnen "zu bunt" wird!

(Quelle: Die Tür, Suchtberatung Trier e.V., empfohlen von der Familienberatung des Kreises Lippe)

Wetter
9 °
min 5 °
max 10 °

Letzte Meldung: 22.2. - 10:59 Uhr

Detmold, Bad Salzuflen, 

> alle Blitzer anzeigen (aktuell 2)
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: