Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
diemitchells01
Film [Familie, Comedy]

Die Mitchells gegen die Maschinen

Die Mitchells gegen die Maschinen (2021) 
Netflix

Familie, Comedy, Animation

 

Es gibt wirklich einfachere Aufgaben, als den Film Die Mitchells gegen die Maschinen in eine klare Kategorie einzuordnen. Der Film bietet einen bunten Mix aus Action, Science Fiction, Comedy und Familiendrama: und Zielgruppe ist dabei irgendwie jeder. Ich tue mich schwer damit, die Produktion als Kinderfilm zu bezeichnen: denn dazu habe ich mich zu sehr von ihm angesprochen gefühlt. Vielleicht ist Die Mitchells gegen die Maschinen ein wirklich wahrer "Familienfilm" - ich bin davon überzeugt, dass jeder irgendwas aus der knalligen Animations-Komödie ziehen kann.

 

Coming of Age meets Roadtrip meets Weltuntergang

 

Die Handlung des Films ist schnell zusammengefasst: Familie Mitchell, eine klassische, wenn auch leicht bizarre amerikanische Vorstadt-Familie, wird damit konfrontiert, dass die Erstgeborene Katie flügge wird. Mit einem Familien-Roadtrip verabschieden sie ihre Tochter aufs College - ach ja, und dann passiert natürlich noch die Roboter-Apokalypse, in der ein wahnsinniges K.I. Programm versucht, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Es ist gar nicht so schwer, diesen Plotpoint zu vergessen, denn eigentlich geht es in dem Film vor allem um eines: eine ziemlich abgedrehte Familie mit ziemlich normalen Generationskonflikten. 

 

Wo liegt der Zauber?

 

Das Alles klingt jetzt erst einmal weder neu, noch überwältigend - warum also habe ich diesen Film sofort in mein Herz geschlossen? 

Einen großen Teil der Verantwortung dafür trägt der fantastische Humor der Komödie. Der Film beweist ein unheimlich gutes Gespür für den Witz der aktuellen Generation - Memes, Jumpcuts und Absurdität, und das ganz ohne, dass das Ganze erzwungen wirkt oder in Fremdscham abdriftet. Einige Kritiker haben dafür wenig Verständnis, und das ist absolut nachvollziehbar - ich habe allerdings mehrmals laut gelacht, und vielen sogenannten "Internet-Natives" wird es da wohl ähnlich gehen. Aber auch ohne jede Anspielung zu verstehen reißt einen der Film mit - genau, wie ein richtiger Familienfilm es eben tun sollte. 

 

20 Minuten weniger hätten der Handlung mit Sicherheit gut getan - aber am Ende erinnert man sich nicht an die Länge, sondern vor allem an das fantastische Gag-Feuerwerk.

 

Fazit: 4/5 Monster-Furbys

Ein spezielles, aber überzeugendes Highlight für jede Altersgruppe