Responsive image
 
---
---
Musik-Veranstaltung
Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Veranstaltungstipps für den Kreis Lippe

Was ist los bei uns im Kreis Lippe? Wir halten euch immer auf dem Laufenden:

Mai
MODIMIDOFRSASO
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


Mittwoch 20.5.
Tippen_Tablet

20.03.2020   bis   31.05.2020


Stadtbücherei Online und Probeabo


Bad Salzuflen: Die Stadtbücherei ist während der Corona-bedingten Schließung für ihr Publikum online 24 Stunden geöffnet und bietet den digitalen Zugriff auf das umfangreiche Medienangebot der aus 36 Bibliotheken bestehenden „OnleiheOWL zum Nulltarif an. Unter OnlineBücherei sind von daheim aus kostenlos tausende Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ganz einfach herunterzuladen und zu streamen. Wer noch keine Bibliothekskarte hat, darf sich jetzt online anmelden und das tolle Sortiment gratis für einen Monat lang testen. Nähere Informationen unter Stadtbücherei

 

Computer Maus Internet Online Mac

27.03.2020   bis   31.05.2020


Stadtbücherei Online


Blomberg: Auch die Stadtbücherei Blomberg ist während der Corona-bedingten Schließung für ihr Publikum online 24 Stunden geöffnet und bietet den digitalen Zugriff auf das umfangreiche Medienangebot der aus 36 Bibliotheken bestehenden „OnleiheOWL an. Unter OnlineBücherei sind von daheim aus kostenlos tausende Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ganz einfach herunterzuladen und zu streamen. Interessenten und Interessentinnen bekommen kurzfristig die Anmelde-Unterlagen per Mail zugeschickt und können diese dann im Rathaus-Briefkasten einwerfen. Weitere Informationen erteilt die Leiterin der Stadtbücherei Ursula Schmitt u.schmitt@blomberg-lippe.de.

 

 

 

02.04.2020   bis   31.12.2020


Kriegsende 1945 in Lemgo - Digitales Stadtarchiv


Lemgo: Das Ende des Zweiten Weltkrieges kam auch für Lemgo am 4. April 1945. Wie erlebten aber die Lemgoer selbst das Einrücken des "Feindes" in ihre Heimatstadt und das Ende des "Dritten Reiches"? Aus seinem Nachlass haben sich maschinenschriftliche und chronologisch angelegte Aufzeichnungen der tagebuchartigen Schilderungen, Artikel und Aufsätze über Heimat- und Familiengeschichte des Lemgoer Bürgerschulrektors und Heimatforschers Friedrich Sauerländer (1874 - 1967) erhalten. Das Stadtarchiv stellt über die Internetseite Sauerländer seine tageweisen Eintragungen zwischen dem 2. und 18. April 1945 in digitaler Reproduktion zur Verfügung.

 

Schneegloeckchen

03.04.2020   bis   31.12.2020


Hallo und willkommen im Naturpark


Oerlinghausen: Der Naturpark möchte Familien mit Kindern auf sein Online-Angebot aufmerksam machen und bietet Hörgeschichten, Rätsel und kurze Filme für Klein und Groß! So läßt sich der Naturpark vom Sofa aus entdecken, man kann zusammen tüfteln und staunen. Nach dem Motto „Mein Bild zu „Ostern 2020 in Oerlinghausen“  lobt der Marketing Oerlinghausen e.V. einen Malwettbewerb aus. Weiter Infos unter Naturpark

 

05.05.2020   bis   31.10.2020


"Erzähl mir was vom Pferd!"


Detmold: Im Internet ist die Ausstellung "Erzähl mir was vom Pferd!" des LWL-Freilichtmuseums bereits seit Anfang April zu sehen. Nun ist das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe am 5. Mai in die neue Saison gestartet, damit hat auch die Sonderausstellung im Paderborner Dorf ihre Tore geöffnet. Die inklusive Fotoausstellung zeigt, weshalb Westfalen ein Pferdeland ist und das Leben in der Region durchaus manchmal einem Ponyhof gleicht.

08.05.2020   bis   31.12.2020


Bilder ohne Horizont im Roten Salon


Detmold: Der „Rote Salon“ im Lippischen Landesmuseum ist der Bereich, der es ermöglicht, in regelmäßigen Abständen Gemälde der umfangreichen Kunstsammlung dem Publikum zugänglich zu machen. Derzeit stehen Kunstwerke des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt, und damit eine Auswahl an Werken aus dem Nachlass des Malers Hans Robert Schmidt (1926 – 1997), der Mitte der 1950er Jahre die systematische Auseinandersetzung mit dem Bauhaus, mit all den Infragestellungen von Material und Methode, die 35 Jahre zuvor schon in Weimar und Dessau bewegt und umgesetzt hat. Zu sehen ist diese anregende Reihe während der regulären Öffnungszeiten, Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, am Wochenende von 11 bis 18 Uhr.

 

Schloss brake

08.05.2020   bis   31.12.2020


Mini-Ausstellung mit Werken von Albrecht Dürer


Lemgo: Besucher des Weserrenaissance-Museums können sich auf eine Mini-Ausstellung mit original Werken von Albrecht Dürer, einem der wichtigsten Vertreter der Renaissance, freuen. Sowohl christliche als auch sozialkritische Motive sind im Rahmen der Dauerausstellung zu sehen. Gezeigt werden auch drei Blätter von Johann Wierix, der Albrecht Dürers Werke im wahrsten Sinne des Wortes „abgekupfert“ und sogar dessen Signatur kopiert hat. Die Mini-Ausstellung ist im Rahmen der Dauerausstellung jeweils dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 3 Euro für Erwachsene.

 

 

 

08.05.2020   bis   11.10.2020


Archäologie aus dem Heiligen Land


Paderborn: Die Sonderausstellung im LWL-Museum in der Kaiserpfalz zeigt bis zu 12.000 Jahre alte Funde eines einzigartigen Kulturraums und ist mit den 350 ausgestellten Exponaten europaweit die erste, die sich mit mehr als nur einem Teilaspekt dieser scheinbar lebensfeindlichen Region befasst. Das Themenspektrum reicht von Natur und Umwelt über Wellness und Besiedelung bis hin zu Macht und Religion. Eintrittspreise: Erwachsene: 8 €, Kinder & Jugendliche frei.

15.05.2020   bis   30.09.2020


Kletterparks Bielefeld & Detmold


Bielefeld und Detmold: Neben den bekannten regulären Öffnungszeiten werden die Anlagen zudem bis zu den Sommerferien im Rahmen von Sonderöffnungszeiten auch dienstags und freitags nachmittags ab 14 Uhr für Kletterbegeisterte geöffnet haben. Aufgrund der besonderen Situation rund um das Virus ist der Besuch natürlich mit Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen verbunden. Alle aktuellen Infos rund um den Besuch in den Kletterparks finden Interessierte unter Kletterpark.
 
 

16.05.2020   bis   24.05.2020


Die Wikinger kommen


Oerlinghausen: „Hier kann man alles Anfassen“ - das ist der Trumpf des Archäologischen Freilichtmuseums. In Zeiten von Corona muss man da zwar etwas umdenken, aber aufgeben braucht man dieses Vermittlungsprinzip nicht. Am Wochenende belebt die Wikingerfamilie Kaupangar das frühmittelalterliche Gehöft der Anlage. Ein Kaupang war bei den Wikingern ein Zwischending zwischen Marktplatz und Stadt, besser gesagt: Ein Markt mit fest ansässigen Handwerksbetrieben. Die Wikingerfamilie lebt  unter Einhaltung der Corona-Regeln ab Samstag (16.05.) über 9 Tage hinweg im Freilichtmuseum. Also auch an Christi Himmelfahrt und an den Werktagen. Vorgeführt werden unter anderem Glasperlenherstellung, Lederarbeiten und Metallverarbeitung.


Button Veranstaltungstipps schicken